Vulkanbombe

Welchen Stein habe ich gekauft/geschenkt bekommen?

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1108
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Vulkanbombe

Beitragvon Sternenkind » So 21. Okt 2012, 11:42

Hallo Ihr,

gestern habe ich eine "Vulkanbombe" geschenkt bekommen. Diese Formationen bilden sich - unmittelbar nach dem Ausstoß- in der Luft bevor sie wieder auf die Erde hinabfallen. Ist faszinierend :jaja:
Leider habe ich in der Überraschung vergessen zu fragen, aus welchem Vulkan sie stammt. Hoffentlich läßt sich das noch nachvollziehen :sehrpeinlich:

Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen mit solchen "Bomben" :wink: ??

Bild

Bild

:winke: Sternenkind

Benutzeravatar
azurita
Schamanendow
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon azurita » So 21. Okt 2012, 14:20

Sternenkind hat geschrieben:Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen mit solchen "Bomben" :wink: ??

:winke: Sternenkind


...nein, mir ist eine solche noch nie um die Ohren geflogen..... :mrgreen:

Ist das jetzt pure Lava oder auch zB Olivin mit drin? Vom Draufsehen ist ja nichts anderes erkennbar.
liebe Grüaßle
Rita



Hindernisse sind jene furchtbaren Dinge, die Du siehst, sobald Du den Blick vom Ziel abwendest. — Henry Ford

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1108
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Vulkanbombe

Beitragvon Sternenkind » So 21. Okt 2012, 17:30

Hallo azurita,

ich habe wirklich keinen blassen Schimmer :oops: , was da so bei einem Vulkanausbruch alles in die Luft geht und sich dann oben noch wieder verbindet.
Vermutlich muß man wissen, welcher Vulkan das war. Dann hätte man gewisse Anhaltspunkte.
An der Oberfläche sieht man im Original kleine weiße "Glitzer". Irgendjemand ist aber bestimmt hier im Forum, der da viiieeel mehr Ahnung hat und was dazu sagen könnte :argus:

Jede Info willkommen :grin:

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon klang » So 21. Okt 2012, 17:58

Sieht mir nach einer bestimmten Porphyrart aus, auf dessen Namen ich nicht komme. Enthält er auch kleine winzige Achate?

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11760
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon Sunny » So 21. Okt 2012, 18:41

Ich habe zwar null Ahnung,
aber es schaut nach einem interessanten Stückerl aus.

Die Form finde ich jedenfalls so richtig schön.

Bin gespannt, ob wir noch mehr erfahren können über das Bomberl.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon klang » Mo 22. Okt 2012, 00:57

Also, es könnte ein (Ostsee-) Melaphyr sein.
http://de.academic.ru/dic.nsf/technik/15440/Melaphyr

So große Einschlüsse hat Dein Stein nicht, oder?
http://www.geologie.uni-frankfurt.de/Gesteine/Gesteine-Seiten/Bild19.html

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1108
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Vulkanbombe

Beitragvon Sternenkind » Mo 22. Okt 2012, 08:31

Nein, es sind keine größeren Einschlüsse da.
Um Euch eine genauere Vorstellung zu geben, müßte ich meine kleine Bombe jetzt kurz ein bißchen beleidigen :schweigen: ... ich sag's also nur ganz leise...
wenn ich sie draußen im Garten oder im Feld liegen sehen würde, wäre mein erster Gedanke "Da hat ein Tier mit Spulwürmern hingemacht!". Ihr habt nichts gehört, oder?!?

(Hoffentlich fliegt sie mir jetzt nicht um die Ohren.... verdient hätte ich es... :engel2 )

Benutzeravatar
Klemens
Moderator
Beiträge: 1365
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 10:18
Wohnort: Marchtrenk, OÖ
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon Klemens » Di 23. Okt 2012, 21:23

Hallo Sternenkind!

Deine Lavabombe sieht ziemlich *frisch* aus, soll heißen, dass sie von einem (geologisch)jüngeren und vielleicht noch aktiven Vulkan stammt
Jedenfalls hab ich auch solche Bomben vom Vesuv und die haben auch noch diese frische, kakaobraune Farbe.
Außerdem sind bei mir auch noch Körner aus anderen Mineralien drin,
ich hab mir aber noch nicht angeschaut, was da alles dabei sein könnte.

Olivin ist nicht immer gleich als solcher erkennbar, da er nicht immer grün sein muss (Peridot), sondern auch gelblich und bräunlich sein kann (Forsterit)

Außerdem sind bei meiner Bombe auch schwarze Körner drin (Pyroxen??)

Jedenfalls kann's sein, dass deine Bombe auch vom Vesuv stammen könnte...

....und dein Vergleich mit dem Spulwürmerhäufchen trift's doch ganz gut!!! :lol: :lol:

:winke: Klemens
Bild

Benutzeravatar
Klemens
Moderator
Beiträge: 1365
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 10:18
Wohnort: Marchtrenk, OÖ
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon Klemens » Di 23. Okt 2012, 22:00

klang hat geschrieben:Sieht mir nach einer bestimmten Porphyrart aus, auf dessen Namen ich nicht komme. Enthält er auch kleine winzige Achate?


Die Achatbildung passiert immer erst *später*, durch Einsickern von gelöster Kieselsäure (Kieselgel), sofern überhaupt vorhanden!

Dafür ist dieser Brocken noch zu jung, = zu grün hinter den Ohren!!! :herzhaft:

:winke: Klemens
Bild

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon klang » Di 23. Okt 2012, 22:09

Klemens, kann das trotzdem ein Porphyr sein?

LG
klang

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1108
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Vulkanbombe

Beitragvon Sternenkind » Mi 24. Okt 2012, 18:47

Hallo Klemens,

vielen herzlichen Dank für deine Info :dau2:
Ich habe zwar keine Ahnung, aber gefühlstechnisch vermute ich auch, daß meine Bombe noch in den Kinderschuhen steckt :lol:
Sie ist nämlich reichlich verspielt und gibt mir keine klaren Antworten :pfeiffen: Das läßt mich ein wenig schmollen!!

Ich muß unbedingt mit der Vorbesitzerin sprechen, vielleicht weiß sie genaueres.

:bisbald: Sternenkind

Benutzeravatar
Klemens
Moderator
Beiträge: 1365
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 10:18
Wohnort: Marchtrenk, OÖ
Kontaktdaten:

Re: Vulkanbombe

Beitragvon Klemens » Do 25. Okt 2012, 15:42

klang hat geschrieben:Klemens, kann das trotzdem ein Porphyr sein?

LG
klang


Vorsichtig gesagt: ja!

Bei der Unterscheidung der möglichen Vulkangesteine bewege ich mich auf seeehr dünnem Eis, da fehlt mir einfach (noch) die Kenne! :wink:

:winke: Klemens
Bild


Zurück zu „Steinbestimmung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron