Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Erprobte Räuchermischungen, Räuchern von Steinen und mehr

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon Sunny » Do 9. Aug 2012, 08:49

Hallo Ihr Lieben,

da mein Mann keinen *Rauch* mag und schon gar nicht in der Wohnung,
darf/kann ich nicht so räuchern, wie ich es sonst gerne öfter machen würde,
da ich diesen feinen Duft gerne mag bzw. auch die Wirkungen nutzen möchte.
Selbst Räucherstäbchen darf ich im Haus nicht nehmen :roll:

Mir hat nen jemand erzählt, daß es kleine Art Duftlämpchen gibt, auf denen ein Sieb liegt
und unten stellt man ein Teelicht rein.
Hat das jemand von Euch schon einmal ausprobiert ?
Gibt das weniger *Qualm* ,weil die Kräuter usw. nicht direkt im Feuer/der glühenden Kohle liegen ?
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon bernstein » Do 9. Aug 2012, 09:53

Hallo Sunny,

das finde ich schade, dass dein Mann das gar nicht mag. Riecht doch so gut. :wink:

Ich hab auch ein Räucherstövchen mit Sieb und Quarzsand, dann kommt das Räucherwerk.
"Qualm" in dem Sinn gibt es keinen, wenn man genau schaut, sieht man einen ganz feinen Rauch, der ist aber wirklich gaaaaaaanz fein.
Außerdem sollte während des Räucherns im Zimmer ja auch gelüftet werden.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon klang » Do 9. Aug 2012, 15:27

Hallo Sunny,

schön dass Du das Thema ansprichst. Ich wollte schon selber danach fragen, wie ihr räuchert.

Mit der Räucherkohle kam ich nicht so gut zurecht, deshalb habe ich jahrelang gar nicht mehr geräuchert. Bis mir jemand auf einem Mittelaltermarkt erklärt hat wie es geht. Harz legt man grundsätzlich zuerst auf die durchglühte Kohle wenn sich die weiße Schicht bildet. Harz nimmt man, weil es die Kohle etwas abkühlt und die weiteren trockenen Zutaten wie Gehölze oder gar Blüten verkohlen nicht sofort. Es hat also schon angenehmer gerochen, aber immer noch im Hintergrund das Sapeter der selbst entzündenen Kohle. Und zarte Düfte sind nur sehr kurze Momente wahrnehmbar.

Dann habe ich die Räucherstövchen entdeckt. Absolut abraten kann ich von diesen Ministövchen. Eine Metallhalterung in der ein Minisieb im selben Durchmesser des darunter stehenden Teelichts in einem viel zu geringen Abstand hängt. Da muss man sich nicht wundern, wenn alles schnell verbrennt und wirklich kokelt.

Zum Testen könnt Ihr Euch auch was selber bauen. So habe ich angefangen. Das Unterteil einer Duftlampe nehmen und ein Metallteesieb drauf legen. Falls die Rundung des Siebs zu tief hängt braucht ihr es ja nur etwas platt drücken.

Wir Ennearom-Praktiker arbeiten grundsätzlich mit Räucherstövchen. Denn die ätherischen Öle treten dann in der Urform aus. Die mauell hergestellten ätherischen Öle sind dagegen hochkonzentriert und duften dementsprechend intensiver.

Das Räuchern mit Räucherstövchen ist eine interessante Sache und spannend, wenn man den Unterschied von Öl und verschiedenen Pflanzenteile einer Pflanze erfährt.
Aber auch hier muss man bedenken, dass Blüten und feinere Blätter schneller verbrennen können.

Den Abstand von Sieb und Kerze kann man auch mit Quarz oder Vogelsand variieren.


LG
klang

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon Sunny » Do 9. Aug 2012, 17:03

Hallo Ihr Beiden,

Lieben Dank für Eure Antworten, da bin ich schon einmal ein bisserl schlauer geworden :lol:

Wenn es schon einmal nicht so arg *qualmt*, wie Du es beschreibst Manuela,
dann könnte es eine Alternative sein (werden) und ich könnte es mal versuchen.

Solche kleinen Stövchen - die recht teuer sind - habe ich mal in einem Prospekt gesehen,
allerdings waren die nur so ca 10 cm hoch und das wird wie Du Klang es beschreibst wohl zu niedrig sein.

Ich werde mal schauen, ob ich so ein einzelnes Sieb entdecke, daß ich auf meiner Duftlampe ausprobieren kann
oder halt so ein kleines passendes Metall-Teesieb suchen :wink:

Dumme Frage noch :oops: .... kommt dann etwas Sand in das Sieb ?
Und was ist, wenn man etwas Weihrauch- oder Bernsteinkrümel mit reingibt,
schmelzen die nicht und verpappen das Sieb ?
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon bernstein » Do 9. Aug 2012, 17:24

Also, der Quarzsand kommt auf das Sieb, ein bissl Sand rieselt (zumindest bei mir) immer auf das Teelicht. Aber wenn das Sieb wirklich engmaschig ist, dann ist es nicht so viel.

Ja, das Sieb verpappt, man man Styrax oder Bernsteinkrümel räuchert. Dafür gibt es diese Bürste:
Bild

Uploaded with ImageShack.us

hier hab ich ein Bild von meinem Räucherstövchen:
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon klang » Do 9. Aug 2012, 17:43

Sand auf's Sieb geben kenne ich so nicht.
Aber ich gebe, wenn ich nur Harz räuchern will, vorher etwas Beifuss auf das Sieb.
Beifuss gilt als neutral und vor allem die Beifussblüten saugen das Harz prima auf.
Das Sieb verklebt kaum oder gar nicht.

Weil ich natürlich für meine Aromaarbeit und auch die Siebe viel Beifuss brauche sammel ich es selber und trockne es.

LG
klang

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon Sunny » Do 9. Aug 2012, 18:33

Hallo Manuela,

da hast Du ein hübsches Stövchen, nebst tollen Salzkristall-Teelichtern
und es schaut recht weihnachtlich bei Dir aus :wink:

Ja ... ich weiß, Du wolltest nur dein Stövchen zeigen :wink:

Neugierig wie ich bin, habe ich nun noch ein altes kleines Metallsieb in der Küche aufgetrieben
und es passte in die Öffnung meines größeren *Duft-Öfchens*
und ich habe mal zwei Lorbeerblätter hineingelegt, die tatsächlich sanft vor sich hinduften :shock:
Mein mann kam auch schon und fragte, was ich denn da wieder veranstalte :mrgreen:
Hüstel .... Raumreinigung .... bin aber noch am ausprobieren, nicht daß es noch raucht ... :pfeiffen:
dann hatte ich noch die Idee und habe ein Mini-Stück Alufolie mit Bernsteinkrümeln reingelegt,
mal schauen, was da passiert ... spannend ....
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon bernstein » Do 9. Aug 2012, 18:48

Hallo Sunny,

ja ich wollte nur das Stövchen zeigen,
aber auf dem Bild ist kein einziges Salzkristall-Techlicht zu sehen :wink: :lol:

jetzt bin ich gespannt was dein Mann dazu sagt :wink:

ich bin gerade beim Rosmarin-Räuchern....

gibt es eigentlich eine "zeitliche Beschränkung" fürs Räuchern?
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
artemisia
Harmoniekristall
Beiträge: 2573
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 19:31
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon artemisia » Do 9. Aug 2012, 18:50

klang hat geschrieben:vorher etwas Beifuss auf das Sieb.

..wer das mal ausprobieren möchte und keinen Beifuss hat, kann sich bei mir melden!
Vor einer Stunde hat unser Nachbar seine Wiese gemäht, an deren Rand viele grosse Beifusspflanzen in voller Blüte standen.
Jetzt liegen sie bei mir zum Trocknen Bild
in der Abendsonne. :mrgreen: Und zwar mehr als ich brauche...
artemisia
Das einzig Beständige ist der Wandel.

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon Sunny » Do 9. Aug 2012, 19:05

bernstein hat geschrieben:aber auf dem Bild ist kein einziges Salzkristall-Techlicht zu sehen :wink: :lol:



Also ich sehe dort 4 steinige Teelichthalter,
... dann könnte es Calcit sein ? Raus mit der Sprache liebe Manuela :lol:

So schauts mein Öfchen aus und bis jetzt wird noch nicht gemeckert :wink:

Bild Bild
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon bernstein » Do 9. Aug 2012, 19:16

Also, da ist mal ein orangener Selenit, ein Orchideencalcit, Orangencalcit und Bernsteincalcit :wink:

das schaut ja richtig gut aus Sunny und duftet sicher auch toll. Vielleicht hast du ja auch eine Möglichkeit zu Räuchern entdeckt, die auch deinem Mann gefällt :wink:
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon bernstein » Do 9. Aug 2012, 19:22

Liebe artemisia,

wow, da hast du ja eine Menge Beifuss bekommen :lol: wusste nicht, dass Beifuss auf der Wiese wächst..... :sehrpeinlich:

Aber lenkt Beifuss nicht von anderen Räucherwerken ab? Vom Geruch mein ich.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon Sunny » Do 9. Aug 2012, 19:26

Aaaaah ... ich hätte mal genauer schauen sollen ....
auf den ersten Blick erinnerten die Teelichter halt an Salzkristalle.


bernstein hat geschrieben: Vielleicht hast du ja auch eine Möglichkeit zu Räuchern entdeckt, die auch deinem Mann gefällt :wink:


Ja das wäre echt toll :P wenn es so wäre,
gerade habe ich noch Lavendelblüten dazugegeben ... riecht auch guuuuuut .

Wenn das eine gute Alternative ist, muß ich dann mal schauen,
was ich so an Kräutern finde bzw. was diese dann bewirken .
Rosmarinduft mag ich auch gern, werde ich auch mal probieren.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2602
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon bernstein » Do 9. Aug 2012, 19:31

So weit ich weiß, kann man sehr viele Kräuter aus der Küche nehmen. Rosmarin, Thymian, Lorbeerblätter, Nelken, Zimtstangen (zerkleinern) und natürlich Salbei....

ich hab auch schon Orangen- und Zitronenschalen klein geschnitten und getrocknet, duftet auch gut.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Unterschied - Räuchern mit Kohle oder Sieb

Beitragvon klang » Do 9. Aug 2012, 21:13

Bernstein, der Beifuss verbreitet seinen fruchtig frischen Duft nur kurz. Danach dominiert das Harz.
Außerdem dient Beifuss auch der energetischen Reinigung, die vorweg ja auch nicht schlecht ist.
Zur energetischen Reinigung finde ich Beifuss sogar im Duft weicher und angenehmer als Salbei.
Vor allem bei der Reinigung von Räumen, wo eine starke Rauchentwicklung erwünscht ist.

Manche Baum- und Sträucherblätter duften auch wunderbar. Z.B. Walnussblätter oder Blätter von der schwarzen Johannisbeere.


Zurück zu „Räucherungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast