Wurzelchakra

Steine kombiniert mit z.B. Reiki, Bachblüten usw.

Moderator: Forumsteam

Conny67
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 585
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 14:20

Wurzelchakra

Beitragvon Conny67 » Fr 6. Feb 2009, 18:28

Hallöchen,
ich habe einen Tektiten, den ich heute abend gerne mal auflegen möchte. Nun steht da, dass man zum Ausgleich, sozusagen als Gegenpol, z.B. einen Mondstein, aufs Wurzelchakra legen soll. Ich habe jetzt zwar gelesen, wo das Wurzelchakra ist, aber so wirklich weiß ich es noch immer nicht. Auf der einen Seite steht zwischen Anus und Zeugungsorgan und dann, dass es am Ende der Wirbelsäule ist (die Wirbelsäule endet doch noch vorm dem Anus). Irgendwie passt das nicht ganz zusammen oder versteh ich was falsch? Ich habe gelesen, man kann es auch aufs Schambein legen, was die gleiche Wirkung hätte. Stimmt das?

Liebe Grüße
Conny

Realgar
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 2844
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 20:09

Beitragvon Realgar » Fr 6. Feb 2009, 18:36

*feix* "Zeugungsorgan" klingt echt nett :mrgreen:

Ich kenne das Wurzelchakra genau ganz unten, wo du beschreibst, in der Mitte. Zwischen Anus und Geschlechtsorgan. Aber das muß bei einem Stein nicht unbedingt den Punkt treffen. Wir hatten hier schon mal ein Thema dahingehend. Auch ein Stein in der Hosentasche kann das Wurzelchakra ansprechen, der Stein muß nicht unbedingt mit in den Schlüpfer :wink: . Wäre für unterwegs auch reichlich unpraktisch.

Liebe Grüße
Realgar
Die Steine waren schon da, als es uns noch nicht gab,
sie werden immer noch sein, auch wenn es uns nicht mehr gibt!


Bin Mitglied im "Steinheilkunde e.V."

Conny67
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 585
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 14:20

Beitragvon Conny67 » Fr 6. Feb 2009, 19:13

Hi ihr Beiden,
danke:)
Den Begriff Zeugungsorgan hab ich mir echt nicht ausgedacht, dass stand wortwörtlich so da :mrgreen:
Allerdings könnte ich mir gar nicht vorstellen, unterwegs mit einem Stein zwischen den Beinen herumzulaufen*gg*.

Liebe Grüße
Conny

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11928
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny » Fr 6. Feb 2009, 19:28

Hallo Conny,

Du kannst ja,wenn Du auf dem Sofa/Bett liegst
den Stein gut ans Wurzelchakra legen :wink:

Ansonsten wirkt der Stein auch in der Nähe,
wie in der Hosentasche oder auch mit einem
kurzen Lederband (wenn der Stein gebohrt ist)
an der Gürtelschlaufe befestigt .
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Realgar
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 2844
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 20:09

Beitragvon Realgar » Fr 6. Feb 2009, 21:06

Hallo Regina,

ich weiß, das eben dort am Wurzelchakra sich ein kleiner Stein auch wunderbar festkleben läßt (Pflaster etc.). Nur darf der Stein eben nicht viel größer als 1cm sein. Stört weder beim Gehen, noch beim Sitzen. Leider haben viele Männer dort auch Haare, was beim Entfernen des Steines echt Schmerzen bereitet :mrgreen: Diese Einlagen könnten eine Lösung sein.

Liebe Grüße
Realgar
Die Steine waren schon da, als es uns noch nicht gab,
sie werden immer noch sein, auch wenn es uns nicht mehr gibt!


Bin Mitglied im "Steinheilkunde e.V."

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8938
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Fr 6. Feb 2009, 21:46

Hallo Realgar!

Sorry ich kann mir nicht vorstellen dort ein Pflaster aufzukleben.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Realgar
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 2844
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 20:09

Beitragvon Realgar » Fr 6. Feb 2009, 21:54

Ich würds auch nicht tun, da gebe ich dir meine vollste Zustimmung. Nur eben ich kenne Leute, die das da tun, daher schreibe ich es hier.

Liebe Grüße
Realgar
Die Steine waren schon da, als es uns noch nicht gab,
sie werden immer noch sein, auch wenn es uns nicht mehr gibt!


Bin Mitglied im "Steinheilkunde e.V."

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11928
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny » Fr 6. Feb 2009, 22:15

Huuuuaaaa.....

hört sich irgendwie grauslich an .... :mrgreen:
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Beowulf
Disthen
Beiträge: 599
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 10:41
Wohnort: am Haardtrand
Kontaktdaten:

Re: Wurzelchakra

Beitragvon Beowulf » Sa 22. Aug 2009, 14:20

also es geht einfacher: mit einem langen Lederband mittels Verstellknoten im Bereich des 3. Chakra fixieren:
Bild
Es gibt zwei Methoden die Knoten zu binden, über Kreuz oder den Knoten an den selben Bändel. Was besser ist ist eine Frage der persönlichen Vorliebe.
3. Chakra ist im Kundalini-Yoga ca. 3 Fingerbreit unter dem Nabel.
stolzer Besitzer eines orangenen Turmalins . . . . . .


Zurück zu „Heilsteine in Kombination mit anderen Heilmethoden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast