Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Alles über Steinanwendungen rund ums Tier und unsere Pflanzen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Rose » Di 13. Dez 2011, 20:54

Hallo liebe Foris,

wie ihr ja wisst habe ich einen Hundi, Namens Barry. Er ist leider zu Silvester sehr ängstlich. Ich habe schon einige Jahre vom Tierarzt Medikamente bekommen. Sie helfen schon ein wenig. Aber ängstlich ist er immer noch. :oops:

Es ist auch so, wenn Gewitter ist oder die Jäger schießen. Wenn ich mit ihm dann unterwegs bin, fängt er an zu laufen. Er rennt dann nach Hause, wenn ich ihn nicht stoppen kann. Wenn ich ihn an der Leine habe, dann legt er sich hin und zittert nur noch. Das kenne ich aber nun schon seit mehr als 7 Jahre.

Als er 1 Jahr alt war, haben Jugendliche ihm an Silvester Böller vor die Füße geschmissen. Seit dem hat er panische Angst wenn es draußen knallt.

Heute habe ich mir mal die Steine Notfall Apotheke durchgelesen und für ihn Steine ins Trinkwasser getan.

Ich habe Jaspis Rot , einen Achat und dann noch einen Bergi rein gelegt. Rein intuitiv habe ich aus den vielen Steinen die mir angeboten wurden, mich für diese 3 entschieden.

Was haltet ihr von meiner Wahl ?? Oder habt ihr noch Andere Steinige Hilfen an zu bieten ????

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Siggu
Regenbogenkristall
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 15:11
Wohnort: Doolin
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Siggu » Mi 14. Dez 2011, 14:51

Hallo Rose,

hast du es schon Mal mit Bachblüten oder Globuli probiert? Allerdings sollte man das glaube ich einige Zeit vorher verabreichen.

Hmm, steinige Hilfe, vielleicht der rosa Andenopal?
Liebe Grüße
Siggu

Bild

Benutzeravatar
Morganit
Bernstein
Beiträge: 283
Registriert: Di 19. Jan 2010, 19:40
Wohnort: 55218
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Morganit » Do 15. Dez 2011, 17:34

Hallo Siggu,
hast Du das auch schon Mal an Menschen ausprobiert? Ich habe als Kind gesehen, wie ein Knallfrosch hinter einer Frau hersprang und ihr die ganzen Beine verbrannte. Vor lauten Geräuschen erschrecke ich immer sehr. Finde dadurch das Silvesterfeuerwerk immer schrecklich. Welche Bachblüten nimmst Du dazu?
Liebe Grüße
Morganit

Benutzeravatar
Siggu
Regenbogenkristall
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 15:11
Wohnort: Doolin
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Siggu » Do 15. Dez 2011, 19:47

Hallo Morganit,

Ich war nur bei einem Vortrag, einer Tierheilpraktikerin, die das Beispiel Silvester angesprochen hat und da mit Bachblüten arbeitet, aber das sollte man mindestens einen Monat davor schon anfangen. Ich meinte auch, dass ich hier im Forum schon Mal was dazu gelesen hatte.
Liebe Grüße
Siggu

Bild

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Rose » Do 15. Dez 2011, 19:54

Danke Siggu, :knuddel:

mhm.... mit Bachblüten ist es wohl nun schon zu spät. Da werde ich aber nächstes Jahr dran denken. Heute haben wir die Tabletten für ihn beim Doc abgeholt. Damit fangen wir am 27. an und am 03. 01. hören wir auf. Ein Andenopal habe ich leider nicht :sad:

Ich werde berichten, wie das Steinige Wasser bei ihm wirkt. Ist ein Versuch wert.

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11725
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Sunny » Do 15. Dez 2011, 20:14

Hallo Rose,

genau das gleiche Problem habe ich seit Jahren mit meinem Jerry,
ihm wurde auch mal ein Böller hinterher geschmissen :motz:
und seither hat er auch viel Angst wenn die Knallerei losgeht.
Endlich habe ich den Duftstoff gefunden, den mir mal eine Tierärztin empfohlen hat,
die ihn auch im Wartezimmer ihrer Praxis eingestezt hatte, damit die Tierchen ruhiger sind.
Ich habe noch eine *Steckerfüllung* da, aber den Karton schon entsorgt gehabt :wut:

:guckstdu:
http://www.tierarzt24.de/products/14681 ... lakon.aspx

Etwa 1 Woche vorher schließe ich den Duftstoff an die Steckdose an
und das *Angst-Gebell* hat zwar nicht aufgehört, aber deutlich abgenommen.
Jerry wird damit jedenfalls ruhiger.

Bachblüten Notfalltropfen kannst Du aber auch einsetzen.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Rose » Fr 16. Dez 2011, 20:42

Das ist ja ein toller Tipp, liebe Sunny :bussi:

Barry bellt nicht, so wie dein Jerry. Er zittert und hechelt wie verrückt. Er ist eben total Unruhig. Meinst du, auch da könnte ich das Spray einsetzten????

Ich werde es mir dann bestellen. Ich kann es ja dann zusätzlich zu den Tabletten, die er bekommt, auf seine Decke sprühen !! ??

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11725
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Sunny » Fr 16. Dez 2011, 20:54

Hallo Rose,

ich denke schon, daß das Spray auch dem Barry helfen kann, einfach mal versuchen.

Bei Jerry ist es ja Angstbellen und teilweise Fiepen
und es geht ja darum den Wuffels ein *Wohlgefühl* über den Duft zu vermitteln in vielen Situationen.
Jerry wird schon ruhiger durch das Spray und ist nicht mehr so *ängstlich-aufgeregt* .
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Rose » Fr 16. Dez 2011, 21:21

Danke dir, liebe Sunny :knuddel:

Dann werde ich es einfach mal bestellen :wink:

Mal gucken, wie er mit dem Spray und den Tabletten sich Silvester fühlt. Ich würde mir für ihn so sehr wünschen, dass er diesen Tag oder die Tage Angst frei übersteht

Es gibt ja leider immer so Idioten, die meinen, sie müssen noch Tage danach ihre Knaller noch abschießen :motz:

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
evi
Disthen
Beiträge: 642
Registriert: Di 26. Sep 2006, 14:28
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon evi » So 18. Dez 2011, 22:39

huhu also das mit dem Duftspray hatte ich auch mal probiert und glaubte zumindest das es ein wenig geholfen hat!
Meine Maxi ist auch panisch, hechelt und zittert am ganzen Körper aber es wird besser seit sie langsam taub wird!
Ein Vorteil des Alters!
Danke fürs Erinnern und ganz ehrlich in Kombination mit passenden Steinen und etvl Rescuetropfen? Schaden kanns nicht! :wink:

Liebe Grüße
Evi

Benutzeravatar
evi
Disthen
Beiträge: 642
Registriert: Di 26. Sep 2006, 14:28
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon evi » So 18. Dez 2011, 22:41

P.S. wir hatten sowas aber als Duftstecker für die Steckdose :!:

LG Evi

Benutzeravatar
Löwenzahn
Harmoniekristall
Beiträge: 2265
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:38
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Löwenzahn » Sa 17. Aug 2013, 17:04

sorry ... ich wühle schoooon wieder in alten Themen ... :oops:
Aber da bei uns mit Hund Silvester letztes Jahr auch ganz arg schlimm war (wird eigentlich jedes Jahr schlimmer!),
möchte ich dem armen Hund heuer auch rechtzeitig Hilfe verschaffen.
Bachblüten gehen klar ... da such ich noch was spezielles raus ... und das Duftspray schau ich mir auch an ...
Danke für Eure Tipps. :grin:
ALLES LIEBE, Bild
Dani

Tu das was Du kannst,
mit dem was Du hast,
dort wo Du bist !

(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
kleine Hexe
Feueropal
Beiträge: 126
Registriert: Di 6. Mai 2008, 18:41
Wohnort: schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon kleine Hexe » Mi 21. Aug 2013, 17:30

Hallo miteinander.
Nach so langer Abwesenheit muß ich mich auch durch die alten Beiträge lesen.
Also, ich hatte für meine Hunde eine Bachblütenmischung, die ich von einem Jäger bekommen habe. Damit
hat er seinen Hunden geholfen, schußsicher zu werden. Ich hoffe, ich hab sie noch, hab ja beim Umzug viel entsorgt.
Wenn ich sie finde, geb ich sie an euch. Ich war sehr zufrieden und hab sie auch an andere weitergeben.

Barbara Odzwedana
IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT

Benutzeravatar
Löwenzahn
Harmoniekristall
Beiträge: 2265
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:38
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon Löwenzahn » Mi 21. Aug 2013, 20:39

kleine Hexe hat geschrieben:Hallo miteinander.
Nach so langer Abwesenheit muß ich mich auch durch die alten Beiträge lesen.
Also, ich hatte für meine Hunde eine Bachblütenmischung, die ich von einem Jäger bekommen habe. Damit
hat er seinen Hunden geholfen, schußsicher zu werden. Ich hoffe, ich hab sie noch, hab ja beim Umzug viel entsorgt.
Wenn ich sie finde, geb ich sie an euch. Ich war sehr zufrieden und hab sie auch an andere weitergeben.

Barbara Odzwedana


Oh ja Barbara, hoffentlich findest Du si noch .... ich wäre seeeeeehr interessiert .... danke schon mal :P
ALLES LIEBE, Bild

Dani



Tu das was Du kannst,

mit dem was Du hast,

dort wo Du bist !



(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
kleine Hexe
Feueropal
Beiträge: 126
Registriert: Di 6. Mai 2008, 18:41
Wohnort: schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Unruhe bei Hunden in der Silvesterzeit

Beitragvon kleine Hexe » Do 19. Sep 2013, 20:45

:wut: 3. Versuch :wut:
hab nach längerem Suchen die Notiz über die Bachblütenmischung für Silvester gefunden.
Wasser 30 ml
Alkohol 10 Tr. (aus der Apo)
Aspen 7 Tr
RockRose 7 Tr
Star of Bethlehelm 7 Tr
Mimulus 7 Tr

ab 15.12. 2x tgl. 5 Tr. 5 - 0 - 5
20. - 28 3x tgl. 5 Tr. 5 - 5 - 5
29. - 1.1. 5x tgl. 5 - 8 Tr.
2. - 3.1. 3x tgl. 5 Tr 5 - 5 - 5
4. - 6.1. 2x tgl. 5 Tr 5 - 0 - 5
Ich hab sie mit Erfolg bei Hunden angewandt. Bei Katzen, die unter 3 kg wiegen, würde ich 3 Tr. und bis 5 kg 4 Tr. geben.
Würde mich über Rückmeldungen und Erfahrungsberichte sehr freuen. Barbara Odzwedana
IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT


Zurück zu „Heilsteine in der Tier- u. Pflanzenwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron