Wichtig!!! Für den Erhalt des privaten Sammelns

Allgemeine Fragen zu Heilsteinen, die nicht in die vorhandenen Spezialrubriken passen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1546
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Wichtig!!! Für den Erhalt des privaten Sammelns

Beitragvon Morgaine999 » Di 27. Okt 2015, 09:53

Ich teile diesen wichtigen Aufruf mit euch. In dem Link zu Mineralienatlas selber findet sich dann auch im Verlauf die Diskussion, ob Mineralien dazu gehören....

Liebe Mineralien- und Fossilienfreunde,

um Eure Privatsphäre zu schützen, schreiben wir Euch nur sehr selten direkt an. Wir bemühen uns auch die Politik aus unserem schönen Hobby raus zu halten. In diesem Fall möchten wir eine Ausnahme machen und Euch über einen Gesetzesentwurf der Bundesrepublik Deutschland informieren und in diesem Zusammenhang um Eure Mithilfe bitten.

Die deutsche Regierung will in der ersten Jahreshälfte 2016 ein "Kulturgutschutzgesetz" verabschieden. Durch die im Entwurf vom 14.09.2015 beabsichtigten Regelungen wird das Sammeln von Naturgut (u. a. Fossilien, Mineralien) und Kulturgut (z. B. Münzen, Artefakte, Briefmarken, Kunstwerke) reglementiert. Sowohl private Sammler als auch Wissenschaftler, Händler und Messeveranstalter sind von gesetzlichen Verschärfungen der Einfuhrkriterien und einer Überbürokratisierung betroffen. Aus dem naturwissenschaftlichen Bereich wurde offenbar niemand in die Erarbeitung des Gesetzesentwurfs einbezogen. Auf diese Weise - und durch die Zusammenfassung mit völlig anderen Themenfeldern - sind viele nicht sachgerechte Regelungen in den Gesetzesentwurf gelangt. Die angebliche Notwendigkeit zu der scharfen Regulierung wird mit Raubgrabungen, Antikenhandel und darauf basierender Terrorismusfinanzierung begründet. Niemand weiß, was naturwissenschaftliche Objekte damit zu tun haben und auch für den Bereich der klassischen Kulturgüter ist die Argumentation nicht belegt.

Sammlern, Wissenschaftlern und Händlern drohen:

- unsinnige und nicht einhaltbare Einfuhrformalitäten bei jedem einzelnen Natur- und Kulturgut (ohne Wertgrenze),

- bei Nichteinhaltung der Formalitäten Abrutschen des normalen internationalen Sammelns von Natur- und Kulturgut in die Illegalität und daraus resultierende Möglichkeit zur willkürlichen Enteignung privater Sammler,

- nicht einhaltbare Sorgfaltspflichten für Händler,

- rechtsstaatlich bedenkliche rückwirkende Regelungen und Beweislastumkehr,

- Behinderung der Naturwissenschaft durch Bürokratisierung und Entzug von Quellen für Forschungsgegenstände (Sammler, Händler, eigene Importe),
- der Wegfall von Messeveranstaltungen (wie Mineralien- und Fossilienbörsen).

Sammeln ist kein Beitrag zur Zerstörung von Kultur- und Naturgütern, sondern entscheidend zu dessen Erhaltung! Wissenschaftler und Sammler kooperieren ausgezeichnet ("citizen science").

Wir setzen uns für eine grundlegende Überarbeitung des Gesetzes ein. Dies soll unter Einbeziehung von Naturwissenschaftlern, privaten Sammlern, sowie Händlern naturwissenschaftlicher Objekte geschehen. Nur so können sinnvolle Regelungen getroffen werden! Auch die Sammler von Kulturgut müssen dringend nochmals ergebnisoffen angehört und einbezogen werden.

Naturgut ist Weltnaturerbe und nicht kulturelles Erbe eines Nationalstaats. Beschränkungen für den Warenverkehr, den internationalen Leihverkehr sind nur für herausragende Einzelobjekte zu rechtfertigen, niemals pauschal für jedes beliebige naturwissenschaftliche Objekt.

Bitte nehmt Euch eine Minute Zeit und unterzeichnet die Petition "Für den Erhalt des privaten Sammelns".

Für den Erhalt des privaten Sammelns // For preserving the right to privately collect
https://www.openpetition.de/petition/on ... n-sammelns
Jede Stimme zählt und erhöht den Druck auf die Politik! Wir hoffen auf die internationale Solidarität aller Sammlerinnen und Sammler von Natur- und Kulturgut sowie aller Wissenschaftler, die mit diesen Gütern arbeiten.

Bitte kommuniziert diesen Aufruf an Sammler, Familie, Freunde und Bekannte weiter – vielen Dank!

Den Aufruf findet Ihr auch unter:

https://www.mineralienatlas.de/forum/in ... 90272.html

Dieser Aufruf wird u.a. unterstützt von:

- Steinkern.de
- VFMG - Verein der Freunde der Geologie und Mineralogie
- Mineralienatlas.de
- und vielen weiteren …

Stefan Schorn
LG Morgaine

Benutzeravatar
blackpearl
Disthen
Beiträge: 544
Registriert: So 17. Feb 2008, 22:27
Kontaktdaten:

Re: Wichtig!!! Für den Erhalt des privaten Sammelns

Beitragvon blackpearl » Di 27. Okt 2015, 11:36

Es scheint nicht genau auf Heilstein oder Mineralien Sammlern zu zielen.

Der Gestetzentwurf zum Selbst einlesen hier

Dann habe ich eine Suchmaschine gefunden vom Kulturgutschutz. Dort kann z.B. Opal, Pyrit usw. eingegeben werden. Dies ergab keine Treffer. Bei Bergkristall kommen Reliquien und Kreuze und ähnliches, jedoch stehen Bergkristalle wie wir sie Sammeln nicht auf der Liste. Viele Treffer erzielt das Wort Gold oder Silber. Was ja verständlich ist. Ich stelle euch auch gern den Link zur Suchmaschine so kann jeder überprüfen ob sie etwas besitzen, was verboten ist. hier

Ich habe die vielen Links bei Mineralatlas angeschaut. Mir erschliesst sich auch nicht ganz wieso die Mookait und Granat Sammlern oder Händlern probleme drohen. Es geht so wie ich es verstehe mehr um alte Vasen, Bilder, Statuetten, Porzellan, Münzen, Heilige Reliquien, Schmuck (was eher Antik und nicht die moderne Klunker), Bücher oder uralte Dokumente. Alte Naziüberbleibsel oder Fossilien wie der Fall um den Urprimaten Ida oder die Himmelsscheibe von Nebra. Ich habe eher den Eindruck, dass es den sogenannten "Schatzjäger", "Detektoren Sammler" an den Kragen gehen soll, völlig verständlich. Zu einem zerstören sie die Natur in Naturschutzgebieten und sie zerstören Archäologische Kontexte.

Liebe Grüße

Pearl

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1546
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Wichtig!!! Für den Erhalt des privaten Sammelns

Beitragvon Morgaine999 » Di 27. Okt 2015, 22:40

Der Begriff Kulturgut ist sehr schwammig und kann auch in Richtung Minerale und Fossile ausgedeutet werden. Dem wollen wir vorbeugen.
LG Morgaine

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11725
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wichtig!!! Für den Erhalt des privaten Sammelns

Beitragvon Sunny » Di 17. Nov 2015, 21:01

Dies habe ich heute noch bekommen :


Hallo liebe Freunde der Steine,

wenn ihr weiterhin Freude am unkontrollierten SteineSammeln haben wollt,
lest bitte den folgenden Text und unterschreibt die Petition.
Ansonsten wird uns der Gesetzgeber ungewünschte Steine in den Weg legen.


Für das nächste Jahr ist ein neues Gesetz geplant, welches Probleme für SteineSammler nach sich ziehen würde.

Kein Sammeln mehr von Steinen ohne Nachweis darüber, wo diese sich in den letzten 20 Jahren befunden haben.

Die Preisgrenze ist mindestens 2.500 €, vielleicht sogar 100 €.

Eigentlich ist das gar nicht durchführbar, denn auch ich werde von meinen Händlern diese Info nicht erhalten können,
weil auch sie es nicht wissen können. 20 Jahre! Die Steine kommen aus der Mine oder lagern bei Händlern.
Wer weiß das bei einem Großeinkauf? Und dann für jeden Stein einzeln. Allein die Papiersammlung wäre unvorstellbar.

Ich hatte die Hoffnung, dass sich da jemand einen dummen Scherz erlaubt hat.
Leider nein, mein Steuerberater/Rechtsanwalt hat mir dringend geraten, die Petition zu unterzeichnen.

Dieses Gesetz muss gestoppt werden! Bitte unterschreibt auch ihr diese Petition.



Zum Unterschreiben braucht ihr nur diesen Link anzuklicken (STRG + Klick) oder zu kopieren

www.openpetition.de/petition/online/fue ... n-sammelns




HERZlicher Gruß von Eleonora Gipp
www.elestial.de




.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11725
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Wichtig!!! Für den Erhalt des privaten Sammelns

Beitragvon Sunny » Fr 4. Dez 2015, 17:23

Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
blackpearl
Disthen
Beiträge: 544
Registriert: So 17. Feb 2008, 22:27
Kontaktdaten:

Re: Wichtig!!! Für den Erhalt des privaten Sammelns

Beitragvon blackpearl » Fr 4. Dez 2015, 20:43

Ja das geht es. Ich bin an der Sache dran geblieben. Ja Fossiliensammler oder Sammler von Mineralien von Paläontologischenwert machen sich beim Sammeln strafbar. Das Ausgraben gar von Münzen, Keramik und Pfeilspitzen oder Fauskeile aus der Steinzeit wird sogar ohne eine Archäologischeaugrabungsgenehmigung richtig teuer und bedeutet auch ein sicher Gefängnissaufenthalt.

Unter den Begriff Sammeln fallen Muscheln oder Sedimentgestein welches gern im Strassenbau verwendet wird. Also dem nächst müssen wir wohl alles liegen lassen und nichts mehr aufsammeln. Mal sehen wie es nun mit Kohleabbau, Kiesabbau etc. weiter geht, denn wenn die Versteinerungen in ihre LKW keine Kennzeichnungspapiere dabei haben könnte es auch für sie eng werden. Ebenso die Medizin- und Kosmetikindustrie. Den auch sie verarbeiten Mineralien. Spannen wird auch die Pflege unserer Schiffbaren Flüsse, denn dort dürften teoritisch auch keine Maschinen mehr ohne Genehmigung und Kennzeichnungspapiere irgend etwas Bewegen.

Beim Kauf von "Versteinerungen" müssen wir ab Januar 2016 eine Quitung verlangen wo steht, wo es herkommt, wer es gefördert hat und wann. Dann muss die Kennzeichnung auch beim Privatenverkauf fortgeführt werden sonst ist es illegal. Bernstein könnte auch darunter fallen. Es ist ein Fossil und wenn Urzeitinsekten drin sind dann auch vom Paläontologischenwert. Im gründe dürften wir auch keine Kohle mehr kaufen oder Gagat. Auch Meteoritensammler sind betroffen. Moldavite sind bald Kulturgut und der Handel damit Strafbar. Hmmm muss mein Avatar ändern :roll:

Bei all dem bei jedoch die Frage offen, was mit den Mineralien, Muscheln, Versteinerungen, Meteorite oder Tektite aus dem Ausland ist. Wie Bernstein aus Polen oder Lybisches Wüstenglas oder Orthoceras aus Madagaskar. Da das Gesetzt auf Funde in Deutschland bezieht jedoch nicht auf die ganze Welt. Allerdings müssen bald Deutsche Mineralien wie der Helgoländer Feuerstein oder der Harzer Blutstein wohl nicht mehr gefördert oder verkauft werden. Haben aber seltene Erden im Eisenabbauabfall gefunden und da es mehrere 100 Milliarden wert ist. Wird nun ein See abgepummt und die Sedimente gefördert und zu Bildschirme verarbeitet und das aus dem super schönen Harz super tolle Doppelmoral was :sad:

Das Gesetzt muss viel genauer werden so ist es wirklich untragbar.

Liebe Grüße

Pearl


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste