Frage zum roten Chalcedon

Allgemeine Fragen zu Heilsteinen, die nicht in die vorhandenen Spezialrubriken passen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
blackpearl
Disthen
Beiträge: 544
Registriert: So 17. Feb 2008, 22:27
Kontaktdaten:

Frage zum roten Chalcedon

Beitragvon blackpearl » Fr 16. Okt 2015, 07:22

Hallo ihr lieben,

ich habe da mal eine Frage zum roten Chalcedon.

Michael Gienger empfielt den roten Chalcedon (Blutchalcedon) nicht über einen längeren Zeitraum zu verwenden, da er die Nährstoffaufnahme hemmt. Nun Carneol ist ja bekanntlich ein Chalcedon und kann auch rot sein. Carneol soll aber die Nährstoffaufnahme fördern und soll gerne über ein längeren Zeitraum getragen werden. Dann gäbe es da die "neueren" rote Heliotrope, was ist mit diese? Und zu guter letzt die Ozeaner auch Chalcedone, welche in rot vorkommen können.

Meine Frage, dürfen die andere rote Chalcedone über ein längeren Zeitraum getragen werden?

Der rote Heliotrop ist toll bei Erkältungen, wenn diese schon da sind. Der grüne ist besser, wenn diese in Anmarsch ist. Aber länger als eine Erkältung lang, habe ich den roten Heliotrop noch nicht getragen, bzw. getestet.

Ozeaner habe ich oft als Begleiter, die roten habe ich aber noch nie alleine über ein längeren Zeitraum getestet.

Ein roter Carneol hat mich gefunden letzte Woche. Den trage ich jetzt Tag und Nacht. Die letzten Tage habe ich auffällig weniger gegessen. Das ist seltsam, den Gelüste auf dies oder das sind da, der Hunger dazu aber nicht :mrgreen: So bin ich erst auf die Thematik aufmerksam geworden. Das Aber, ist jedoch ob dank des Carneols mein Körper die Nährstoffe besser aufgenommen hat und daher logischer Weise weniger gegessen werden muss. Oder ob es schon das Hemmen ist, wie es beim Blutchalcedon beschrieben wird. Schlafen kann man recht gut mit dem Carneol, nur nicht so lang. So ist Zeit für frühe Forumsbeiträge :lol:

Bin schon sehr auf Eure Antworten gespannt :grin:

Liebe Grüsse

Pearl :knuddel:

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1108
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Frage zum roten Chalcedon

Beitragvon Sternenkind » Fr 16. Okt 2015, 20:11

Also liebe Pearl, jetzt bringst Du mich ganz schön ins Grübeln Bild ...
und ich muß bedauerlicherweise sagen, daß ich keine Erfahrungen mit rotem Chalzedon habe und auch gar keine Idee dazu :oops: :roll: .
Außerdem habe ich immer gedacht, unsere "ungiftigen" Steine fördern bzw. unterstützen physiologische Prozesse im Körper. Hemmung der Nährstoffaufnahme hört sich kontraproduktiv an. Wieso macht der rote Chalzedon das??? Bild
Bin gespannt, was die anderen dazu sagen! Bild

Benutzeravatar
Junikind
Lapislazuli
Beiträge: 712
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 17:40
Kontaktdaten:

Re: Frage zum roten Chalcedon

Beitragvon Junikind » Fr 16. Okt 2015, 20:40

habe zwar einen habe ihn aber noch nicht getestet, da ich grad noch einen anderen beim Wickel habe.
LG
Junikind
:amlesen:

Benutzeravatar
blackpearl
Disthen
Beiträge: 544
Registriert: So 17. Feb 2008, 22:27
Kontaktdaten:

Re: Frage zum roten Chalcedon

Beitragvon blackpearl » Sa 17. Okt 2015, 13:14

@Junikind, vielen Dank :knuddel:

@Sternenkind, ich war genau so erstaunt wie du :grin: Völlige Verwirrung entstand, als dann der Karneol länger getragen werden darf :roll: Das Hemmen von Nährstoffen kann nützlich sein. Bei einer Gewichtsreduzierung zum Beispiel. Ich mache jetzt aktiv aber keine Diät, ich achte auf meine Ernährung und mache mindestens 3x die Woche Sport. Ich denke nicht, dass es uns schadet. Es sei denn wir haben ein Nährstoffmangel, dann würde ich ein Bogen um solche Steinchen machen. Wichtiger ist es hier, das Wissen darüber zu haben, als Angst. So können die Wirkungen der Steine gezielter eingesetzt werden :grin:

Ich habe mich noch weiter eingelesen. Sarder und Sardonyx welche auch rot/braunen Chalcedon enthalten, dürfen auch über ein längeren Zeitraum getragen werden. Noch habe ich durch mein roten Karneol kein Gewichtsverlust. Ich werde ihm noch länger tragen und berichten was weiter so passiert. Ich fühle mich Pudelwohl und nehme ich nur in der Nacht ab, wenn ich länger schlafen möchte. Ansonsten vertragen wir uns pirma :mrgreen: Und er ist soo kuschelig :wink:

Ich stell mal ein paar Bilder ein, was meint ihr was er genau ist? Nur Karneol, Karneolachat, Augenkarneol (ich hoffe ihr könnt die Sphärolithen erkennen) oder doch ein Sardonyx?

Foto
Foto
Foto
Foto

Liebe Grüße :knuddel:

Benutzeravatar
blackpearl
Disthen
Beiträge: 544
Registriert: So 17. Feb 2008, 22:27
Kontaktdaten:

Re: Frage zum roten Chalcedon

Beitragvon blackpearl » So 1. Nov 2015, 12:36

Ich habe wieder ein kleinen Bericht von mir und mein neuem Begleiter.

Es ist nicht so, dass er die Nährstoffaufnahme hemmt wie ein roter Chalcedon. Er verbessert viel mehr die Nährstoffaufnahme. Denn ich esse nach wie vor weniger, Gewicht ist gleich. Ich schiebe es darauf, dass der Steit tatsächlich mein Körper hilft mehr aus der Nahrung zu holen und es ist auch sichtbar. Die Haare sind glänzender und fester, ebenso die Nägel. Ich habe auch das Gefühl viel unverkrampfter an unangenehme Situationen herangehe. Er hat mir auch geholfen so manche selbst auferlegte Grenze zu erweitern und war über mich selbst überrascht wie gut ich manche Dinge kann. Besonders beim Orakeln habe ich es bemerkt wie deutlich und klar manche Dinge deuten kann. Er hat auf jeden Fall meine Wahrnehmung verfeinert, völlig untypisch für ein Karneol oder roten Chalcedon. Vielleicht ist er ein Achat-Augen-Karneol-Sarder :?: :?:

Diese Veränderungen sind nicht nur bei mir sichtbar, auch beim Stein sieht selbst :staun:

Foto
Foto

Ich hoffe ihr könnt den voher/nacher Effekt gut sehen mit den vorherigen Bildern. Das hat mich echt umgehauen, den ein Stein brauch bekanntlich sehr sehr sehr laaaange um sich zu verändern. Wir zwei Hübschen kennen uns erst seit 2 Wochen :!:

Habt ihr das auch so, dass sich Steine so verändern? Ich habe mit dem Stein nichts weiter angestellt, als es mit kalten Wasser und milde parfümfreie Seife gereinigt, weil ich ihm so oft anfasse. Ansonsten hat er nur meine Energie bekommen :grin:

Begeisterte Grüße

Pearl :knuddel:

Benutzeravatar
Moki
Schamanendow
Beiträge: 1181
Registriert: Di 26. Sep 2006, 14:45
Wohnort: NRW -Provinznest-
Kontaktdaten:

Re: Frage zum roten Chalcedon

Beitragvon Moki » So 1. Nov 2015, 14:01

Liebe Pearl,
du hast da einen wunderschönen Stein(freund) :smiling: :super: ; was es jetzt aber
genau ist weiß ich leider auch nicht.
Das Wichtigste ist aber jedenfalls -finde ich- daß du so gute Erfahrungen mit ihm
machst, er dir bei allem gut hilft und Unterstützung gibt.

Ich wünsche dir weiterhin so begeisternde Erlebnisse :smiling: , und ja - die Veränderung
sehe ich auch und finde es erstaunlich .
liebe Grüße
Moki
Bild
Charakter ist die Fähigkeit sich im Wege zu stehen,
obwohl man ausweichen könnte
(ggg)


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste