Was tun mit zerbrochenen Steinen

Allgemeine Fragen zu Heilsteinen, die nicht in die vorhandenen Spezialrubriken passen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon barbara » Do 29. Mär 2012, 08:14

Hallo zusammen,

aus gegebenem Anlass (mir ist heute leider ein Grünling auf den Badezimmerboden aufgeprallt) wollte ich Euch mal fragen, was Ihr mit zerbrochenen Steinen anfangt.

Ich habe es bis jetzt meistens so gehalten:

wenn ganz klein und fitzelig:
- normale Qualität: in Blumentöpfe gelegt
- besondere Qualität: für Essenzen und Öle aufgehoben (da die gut in diese kleinen Flaschen reinpassen)

wenn sie etwas größer sind:
- Steinwasser
- man könnte sie evtl. auch einnähen (z.B. in kleine Kissen, die man dann auflegt), das habe ich noch nicht gemacht

wenn nur ein kleines Stück abgeplatzt ist:
- könnte man den Stein eigentlich noch verwenden, aber oft hat er eine scharfe Bruchkante. Habt Ihr da schon Hand angelegt und diese Kante etwas abgemildert, und welche Werkzeuge habt Ihr verwendet?

Liebe Grüße

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)

Benutzeravatar
Siggu
Regenbogenkristall
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 15:11
Wohnort: Doolin
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Siggu » Do 29. Mär 2012, 09:35

Liebe Barbara,

also ich werde meine zerbrochenen Steine übernächste Woche mit ins Elsass nehmen und sie der Natur wieder zurückgeben. Hab irgendwie immer kein gutes Gefühl sie weiterzuverwenden, außer bei denen, wo nur eine kleines mini Stückchen abgeplatzt ist.
Liebe Grüße
Siggu

Bild

Benutzeravatar
Heike
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1075
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 12:24

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Heike » Do 29. Mär 2012, 10:22

Zunächst dachte ich immer, wenn die Steine kaputtgehen, dass sie dann "ausgepowert" sind.
Jetzt hab' ich erlebt, dass es auch anders sein kann.

Ich hatte einen recht großen Imperialtopas. Wollte ihn sooo gerne tragen. Aber irgendwas hat mich immer davon abgehalten. Dann ist er mir runtergefallen, hat einen wunderbaren Bruch genau in der Mitte. Und was soll ich sagen? Jetzt trägt er sich wunderbar. Ich hab' mich dann mal mit ihm näher beschäftigt und rausgefunden, dass mir der große Stein einfach zu viel war.

Ansonsten gebe ich zerbrochene Steine oft der Erde zurück. Entweder im Garten, im Blumentopf oder dort, wo's halt sein soll.

Allerdings hab' ich einen Bergkristall, der mir seine (unschöne) Geschichte in einer Meditation offenbart hat. Den wollte ich vergraben. Aber er möchte einfach in meiner Nähe bleiben. So liegt er, täglich liebevoll beachtet, auf meinem Schreibtisch in Augenweite. Offenbar fühlt er sich so wohl.

Vielleicht fragste die Steine einfach, was sie möchten...? (Auch wenn's etwas schräg klingt.)

LG
Heike

Benutzeravatar
michaelerde
Schamanendow
Beiträge: 1219
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 21:03
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon michaelerde » Do 29. Mär 2012, 17:35

........manchmal finde ich bei einem Bruch sauber kleben völlig ok.

Ich geh mit dem Stein in Kontakt und daraus wird dann was von diesen vielen Möglichkeiten gemacht.

Hab auch schon einiges nachgeschliffen.

Also am besten den Stein mal fragen was er/sie so möchte.

:engel2

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2625
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon bernstein » Do 29. Mär 2012, 18:48

Mir ist mein Lamello runterfallen und ein kleines Stück abgeplatzt.
Ich nehme ihn wieder her, die Kante ist GsD nicht so scharf....
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11711
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Sunny » Do 29. Mär 2012, 19:14

Bisher habe ich Glück gehabt und mir sind nur wenige Steine zerdeppert.

Bei mir wandern diese dann in die Blumentöpfe.

Abgesplitterte Steine mit scharfen Kanten bearbeite ich geduldig mit Schmiergelpapier
oder auch schon mal mit einer Nagelfeile, das klappt ganz gut und die scharfen Kanten sind weg.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
azurita
Schamanendow
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon azurita » Fr 30. Mär 2012, 06:25

Ich habe ein paar " Badfliesengeschädigte", die einfach einmal glatt mittendurch gebrochen sind
und die habe ich auch wieder geklebt.......nur......so richtig benutzen kann/ mag ich sie nicht mehr. :sad:
Sie fühlen sich immer noch wie Dauer-Rekonvaleszenten an......sprich, immer sehr schonend und mit vieeeel Rücksicht zu behandeln
und daher nicht mehr "normal" benutzbar. :?
liebe Grüaßle
Rita



Hindernisse sind jene furchtbaren Dinge, die Du siehst, sobald Du den Blick vom Ziel abwendest. — Henry Ford

Benutzeravatar
sabine
Disthen
Beiträge: 529
Registriert: So 27. Mär 2011, 15:42
Wohnort: Heppenheim
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon sabine » Mi 4. Apr 2012, 21:32

Liebe Barbara,

bei mir kommen die Steine auch zurück in die Natur.

Kürzlich habe ich etwas gesehen, was ich auch ganz spannend gemacht fand: Da hat eine Bekannte Bruchstücke in ihre gemalten Bilder geklebt. Teilweise nur ganz sporadisch, dann auch wieder richtig schöne Muster gelegt.

Interessant finde ich auch die Edelsteinbilder, aus pulverisierten Steinen gemalt - wäre mir persönlich allerdings zu viel Aufwand.

Liebe Grüße
Sabine
Besser, auf neuen Wegen etwas stolpern,
als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten (aus China)

Benutzeravatar
Moqui-Lise
Morganit
Beiträge: 439
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 20:40
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Moqui-Lise » Fr 6. Apr 2012, 16:44

Hallo Barbara,

mir ist bisher nur ein Stein kaputt gegangen, davon aber auch nur ein kleines Stückchen. Das kleine Stückchen habe ich noch, aber den Achat hat ein lieber Forone von hier schön glatt poliert... und jetzt sieht der Stein wieder richtig klasse aus. :grin: Zum Glück gehen meine Moquis nicht so schnell kaputt, wenn sie mal wieder den Boden ganz rasant beschnuppern wollen. Denn die fallen mir schon öfters mal aus den Händen wie die anderen Steine.

Grüßchen, Moqui-Lise

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon barbara » Mo 9. Apr 2012, 09:30

Vielen Dank für die Anregungen.

Die Idee, Bruchstücke in Bilder zu integrieren, gefällt mir sehr gut!!!

Und mein zuletzt zerbrochener Stein ist eigentlich immer noch sehr schön (es ist nur eine Ecke abgebrochen), nur leider sehr scharfkantig. Da ich nicth weiß, was es für ein Stein ist, kann ich auch nichts zur Härte des Steins sagen.Da mus ich wohl mal probieren... :?

Liebe Grüße

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)

Horus
Kieselstein
Beiträge: 9
Registriert: So 24. Mär 2013, 11:33
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Horus » Mo 25. Mär 2013, 08:46

Wobei ich noch eines sagen möchte, es hat alles seinen Sinn wenn etwas kaputtgeht.

Vielleicht war die Zeit für ihn gekommen wobei sich eines Tages alle Kristalle und Steine eines Tages wie wir auflösen werden, der eine früher der andere später.

Lg

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1109
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Sternenkind » Mo 14. Okt 2013, 21:02

Bild Heute ist es also passiert: mir rutscht mein Magnesitgriffel aus der Hand und landet auf dem Parkett... der Chirurg würde sagen: "Glatter Bruch!"
Nun liegt er hier, mein Griffel, in zwei Teilen und ich bin ganz fassungslos Bild .
Wir sind ein super Team und ich habe nicht den Eindruck, dass es ihm zuviel geworden ist.
Ich habe ihn immer schön gereinigt, aufgeladen und ihm viel Dankbarkeit und Bewunderung entgegengebracht, denn er hat wirklich Wunder vollbracht!
Ich würde ihn gerne kleben, aber mit welchem Kleber geht man da dran? Sollte ich bei einem Steinmetz vorbeischauen?

michaelerde hat geschrieben:........manchmal finde ich bei einem Bruch sauber kleben völlig ok.
Michael, was nimmst Du da?

Denkt Ihr, dass der Kleber die Heilwirkung erheblich beeinflußt? Oder den Fluß (gerade beim Griffel) stört?
Wenn ich hin und wieder die Aura mancher Steine messe und bei dem ein oder anderen auf eine Distanz von 2-4 Metern komme,
in denen der Stein noch wirkt, kann doch so ein bißchen Kleber nicht alles dahin machen, oder?!? Bild

Etwas deprimiert grüßt das Sternenkind....

nami
Lapislazuli
Beiträge: 720
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 23:35
Wohnort: Niederbipp
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon nami » Mo 14. Okt 2013, 22:05

Liebes Sternenkind
Mein ♥-liches Beileid... Also irgendwie hab ich das Gefühl, dass du Magnesit gut kleben kannst, ich würde einfach Sekundenkleber nehmen. (Habe aber eigentlich keine Ahnung! :roll: ) Bei Bergkristall oder Rauchquarz würde ich nicht leimen, da habe ich das Gefühl, dass es den Fluss stört, da diese ja natürlich in eine bestimmte Richtung gewachsen sind.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich das abgebrochene Horn meines Rauchidrachenschädels geleimt habe, ist aber auch kein Griffel. :cool:

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Bine » Di 15. Okt 2013, 06:33

Hallo Sternenkind!

Das tut mir leid zu lesen.
Sekundenkleber ist grundsätzlich nicht so meines. Weiß aber leider auch nicht welcher Kleber da gut wäre.
Wir arbeiten viel mit Patex, allerdings halt andere Materialien.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
azurita
Schamanendow
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 06:24
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon azurita » Di 15. Okt 2013, 07:18

Mir hat mein Mann mal für nen gebrochenen Kristall einen Silikonkleber gegeben.
Der ist hauchdünn und härtet transparent aus. Natürlich sieht man die Bruchstelle trotzdem noch......passiert ist passiert.
Aber es hält und ist doch unauffällig.
liebe Grüaßle
Rita



Hindernisse sind jene furchtbaren Dinge, die Du siehst, sobald Du den Blick vom Ziel abwendest. — Henry Ford


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast