Astrologie und Heilsteine

Steine kombiniert mit z.B. Reiki, Bachblüten usw.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Morgana
VIP-Mitglied
Beiträge: 2580
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Astrologie und Heilsteine

Beitragvon Morgana » Sa 16. Sep 2006, 15:19

Hallo liebe Foris,

da die Frage danach, welcher Stein für welches Sternzeichen der geeignete ist, immer wieder auftaucht, möchte ich dazu meine persönliche Ansicht darlegen:

Die meisten Zuordnungen, ob sie jetzt Steinewissen als Hintergrund haben oder nicht, ordnen nur dem "Sonnenzeichen" zu.
Wie aber jeder Astrologe weiss, ist für die Persönlichkeit nicht nur das Sonnenzeichen ausschlaggebend, sondern die Stellung aller Planeten zueinander.
Ein Beispiel: ich bin Fisch mit Löwe-Aszendent, mein Mond steht im Schützen, aber sehr bestimmend für mein Leben ist auch, dass in meinem Geburtshoroskop Uranus, der Planet der Veränderungen, im ersten Haus steht.
Deshalb wäre für eine Steineauswahl ein ordentlicher Radix zu erstellen, dann müsste man näher betrachten, welche Planeten schwach gestellt sind und eventuell mit Steinen gestärkt werden könnten.

Das bedeutet ein ziemlich kompliziertes Verfahren und ist ohne genaue Kenntnis der Astrologie und einem ordentlichen Wissen über Steinwirkungen kaum bewältigbar.

Barbara Newerla hat ein sehr gutes Buch herausgegeben (steinemäßig beraten wurde sie dabei von Michael Gienger): "Sterne und Steine", hier werden wenigstens die Steine zum Sonnenzeichen mit Fachkenntnis zugeordnet, gleichzeitg auch Ausgleichssteine angeführt (manchmal ist es besser, das Sonnenzeichen nicht noch zu unterstützen, wenn es eh schon dominierend gestellt ist), aber selbst dieses Buch (und das ist für mich mit weitem Abstand das interessanteste zu dem Thema am Markt) berücksichtigt nur das Sonnenzeichen.
Geht ja gar nicht anders, da eben für eine wirklich effiziente Steineauswahl zuerst eine ordentliche Horoskoperstellung unter Berücksichtigung aller Planeten erfolgen müsste und das wäre nun einmal für jeden einzelnen Menschen gesondert zu erstellen.

Insofern sind für mich pauschalierte Zuordnungen ziemlicher Humbug und wenig effizient.

Zu allem Überfluss bewegen sich die Planeten ja auch weiter und es gibt verschiedene Lebensphasen, denen dann wieder nach der jeweiligen Stellung Steine zugeordnet werden müssten. Und nicht zuletzt den Krankheiten, die jemand hat.

Wolfgang Hahl hat in seinem Buch "Heilender Schmuck" zu dem Thema eine interessante Frage gestellt:
"Glauben sie, dass ein Schütze, der einen Schnupfen hat, denselben Stein benötigt wie ein Schütze, der an Krebs erkrankt ist oder einer, der an Depressionen leidet?"

Ich möchte festhalten, dass ich hier nur meine persönliche Meinung zu dem Thema von mir gegeben habe und niemanden davon abhalten möchte, das anders zu handhaben.

Liebe Grüsse, Morgana

PS: ich diskutiere im übrigen gerne :spiegel:
Bild Das Gras noch müssen wir ausreissen, damit es grün bleibt! (Heiner Müller)

Benutzeravatar
Obsidiane
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 3341
Registriert: Do 14. Sep 2006, 13:36
Wohnort: Bayern

Beitragvon Obsidiane » Sa 16. Sep 2006, 21:33

Hallo Foris,

meine Meinung deckt sich mit Morganas.

Ich meiner Anfangszeit mit Steinen habe ich mir mal eine Sternzeichenliste zusammengestellt. Obwohl ich damals nur vier oder fünf Bücher hatte, kam ich am Ende auf ca. 25 verschiedene Steine pro Sternzeichen.
Jeder Autor hatte seine eigene Meinung und es gab kaum Übereinstimmungen.
Ich betrachte diese Zuordnungen als mehr oder weniger vom Handel gesteuert, Sternzeichensteine verkaufen sich sicher gut.

Den Gedanken von Wolfgang Hahl könnte man auch noch weiterspinnen:
Braucht eine grippekranke Jungfrau andere Steine als ein grippekranker Skorpion?

Liebe Grüße
Obsidiane
Führe mich nicht in Versuchung. Ich finde den Weg allein..............

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8938
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Di 19. Sep 2006, 12:00

Hallo Foris!

Ich bin Widder. Mir werden immer rote oder zumindest orange Steine zugeordnet. Ich hab zwar einige davon, aber die wenigsten jemals getragen. :oops:

Ich bin sowieso recht energiereich, ich denke, wenn ich dann noch rote Steine tragen würde, wäre ich nur mehr hibbelig. :oesihuepf:

Für mich passen die Ausgleichssteine viel mehr. Die sind bei mir meist blau. Davon hab ich auch etliche und mit vielen fühle ich mich wohl.

Noch eine Ergänzung. Als indianischer Stein wird bei Widder meist der Feueropal genannt. Das ist der einzige aus diesen Reihen den ich gerne bei mir hab und mit dem ich sehr gut kann.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Felixdorfer
VIP-Mitglied
Beiträge: 1029
Registriert: Do 14. Sep 2006, 18:16
Wohnort: Felixdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Felixdorfer » Di 19. Sep 2006, 12:47

Hallo Foris!

Ich bin vor kurzer Zeit gefragt worden was ich von Steine für bestimmte Tierkreiszeichen halte.
Hier meine Meinung.
Erstens welche Beschreibung wählt man dazu , die Deutsche, die Englische, die Indianische, oder die Chinisische, und die Ami haben auch eine andere, dann ist mir ein Buch in die Hände gefallen.
und zwar " Das große EinBlick LEXIKON Heilsteine und Duftöle.
Darin ist für jeden Tag im jahr ein Stein zugeordnet. Also praktisch ein Geburtsstein. und jetz kommt dann das witzige.

Denn darüber steht dann geschrieben sollte der Stein der genau für den Geburtstag bestimmt wäre nicht im Laden greifbar sein dann wählen sie bitte für den Monat ...... einen der Steine, die dann für einen Monat angeführt werden. Aufeinmal werden dann aus 30 oder 31 eben dann nur mehr drei oder vier Steine. *ggg*
Ja wie Glaubhaft ist denn dann das ganze noch??

Ich denke, dass jemand, der einen Persönlichen Stein will, gut daran tut, den intuitiv auswählen. Ohne sich nach Sternzeichen oder an Kalender oder sonst etwas zu richten.

Liebe Grüsse
vom Felixdorfer
Liebe Grüsse
vom Felixdorfer
---------------------------------------------------

Sammler mit Erfahrung.

Möchte gerne jedem helfen so weit es in meinem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Benutzeravatar
Sodalith
Bernstein
Beiträge: 231
Registriert: Do 28. Sep 2006, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Sodalith » Do 28. Sep 2006, 21:13

Felixdorfer hat geschrieben:Hallo Foris!

Ich bin vor kurzer Zeit gefragt worden was ich von Steine für bestimmte Tierkreiszeichen halte.
Hier meine Meinung.
" Das große EinBlick LEXIKON Heilsteine und Duftöle.
Liebe Grüsse
vom Felixdorfer


ist das vom Methusalem????
Grüßle Sodalith

Diese eine Liebe, die einen unfähig macht für jede andere!

Benutzeravatar
Obsidiane
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 3341
Registriert: Do 14. Sep 2006, 13:36
Wohnort: Bayern

Beitragvon Obsidiane » Do 28. Sep 2006, 21:25

Hallo Sodalith.

eben dieses herrliche Buch, welches wir in unseren Literaturtipps ausdrücklich nicht erwähnen. :grin:

liebe Grüße
Obsidane
Führe mich nicht in Versuchung. Ich finde den Weg allein..............

Benutzeravatar
Morgana
VIP-Mitglied
Beiträge: 2580
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Morgana » Fr 29. Sep 2006, 21:52

Liebe Obsidiane,

bei dem Buch "Das große EinBlick LEXIKON Heilsteine und Duftöle" handelt es sich nicht um den Methusalem, es hat sogar einen Autor :mrgreen:!
Ich habe schon einmal eine Buchbesprechung zu dem Buch geschrieben, ich setze sie jetzt einfach etwas abgeändert herein.

Habe das Buch jetzt gelesen und folgendes festgestellt: auf Anhieb habe ich keinen allzu groben Unfug entdeckt, aber einige Dinge sind mir trotzdem eher suspekt und diese sind auch nicht unumstritten:

- die Reinigung in Hämatittrommelsteinen geistert hartnäckig durch die Literatur, aus meiner persönlichen Erfahrung (Fühlen der Steinenergie) entladen die Hämatittrommelsteine zwar elektromagnetische Ladungen (das leistet die Wasserreinigung allerdings auch), aber reinigen den Stein nicht von aufgenommenen Fremdschwingungen. In diesem Zusammenhang finde ich es merkwürdig, dass die Chakrazentralsteine in Amethyst gereinigt werden sollen (da frage ich mich, ob der Autor auch spürt, dass die Amethystreinigung wirksamer ist?).
- die Steinpflege in Form von Einreiben des Steines mit Edelsteinölen ist mir gänzlich suspekt, auch wenn es sich um 100% naturreine ätherische Öle handelt. Ich habe keine Lust, meine Steine mit irgendetwas vollzupappen (mache ich zwar in Einzelfällen wie z. B. selbstgefundenen Kieselsteinen, aber doch nicht als allgemeines Prozedere).
- das System mit den Chakrazentralsteinen halte ich in der Form auch für etwas fragwürdig.

Was die Steinbeschreibungen betrifft, habe ich keinen offensichtlichen Unsinn gefunden, aber es handelt sich irgendwie um eine Kurzfassung der Wirkungen, die in der gängigen Heilsteinliteratur schon relativ ausführlich beschrieben wurden. Also eher abgeschrieben.

Liebe Grüsse, Morgana
Bild Das Gras noch müssen wir ausreissen, damit es grün bleibt! (Heiner Müller)

Benutzeravatar
Vedanta
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 15
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 07:43

Beitragvon Vedanta » Sa 30. Sep 2006, 09:50

Ihr Lieben,
zum Thema Astrologie und Heilsteine halte ich es mit den Veden. Die empfehlen zu bestimmten Planetenstellungen Steine, die entweder schwach gestellte Planeten stärken, oder zu sehr dominierende ausgleichen. Bei Interesse, hier nachlesbar:
http://www.jyotish-edelsteine.de/init.p ... ine&m=phil
Liebe Grüße
Vedanta

Benutzeravatar
Morgana
VIP-Mitglied
Beiträge: 2580
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Morgana » Sa 30. Sep 2006, 09:58

Liebe Vedanta,

danke für den Link - interessiert mich seeehhhr :roll:!
Die Seite sieht auf den ersten Blick unheimlich spannend aus :merci: - werde sie mir demnächst ausführlich zu Gemüte führen :mrgreen:.

Morgana, immer neugierig :unschuldig:
Bild Das Gras noch müssen wir ausreissen, damit es grün bleibt! (Heiner Müller)

Benutzeravatar
Sodalith
Bernstein
Beiträge: 231
Registriert: Do 28. Sep 2006, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Sodalith » So 1. Okt 2006, 10:50

Sodalith hat geschrieben:
Felixdorfer hat geschrieben:Hallo Foris!

Ich bin vor kurzer Zeit gefragt worden was ich von Steine für bestimmte Tierkreiszeichen halte.
Hier meine Meinung.
" Das große EinBlick LEXIKON Heilsteine und Duftöle.
Liebe Grüsse
vom Felixdorfer


ist das vom Methusalem????


Die Aufmachung ist ähnlich wie das Buch, welches wir nicht beim Namen nennen. Auch ein Autorenkellektiv.......
Grüßle Sodalith

Diese eine Liebe, die einen unfähig macht für jede andere!

Benutzeravatar
Obsidiane
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 3341
Registriert: Do 14. Sep 2006, 13:36
Wohnort: Bayern

Beitragvon Obsidiane » Mo 2. Okt 2006, 12:01

Hallo Morgana,

das kommt davon, wenn man nicht aufmerksam liest.
Im Methusalem heisst es ja auch Heilsteine, Düfte und Kräuter, das habe ich verwurschtelt.

liebe Grüße
Obsidiane
Führe mich nicht in Versuchung. Ich finde den Weg allein..............

Benutzeravatar
Morgana
VIP-Mitglied
Beiträge: 2580
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Morgana » Mo 2. Okt 2006, 12:33

Hallo Sodalith,

immerhin hat bei dem EinBlick Lexikon ein gewisser Herr Gerhard Schadt die redaktionelle Leitung :mrgreen:!

:pfeiffen: Liebe Grüße, Morgana
Bild Das Gras noch müssen wir ausreissen, damit es grün bleibt! (Heiner Müller)

Benutzeravatar
Susanne
Granat
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Okt 2006, 10:20
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitragvon Susanne » Di 17. Okt 2006, 20:01

Hallo Ihr Lieben
Heute Nachmittag hatte ich bei Thalia (gibt's neuerdings auch bei uns) einen Taschenkalender 2007 in den Händen - da wird sogar jedem Tag ein Stein zugeordnet.... so unter dem Motto: Jedem Tag seinen Stein. Ich glaube, ich muss den doch noch kaufen - ist gar nicht mal so teuer - und lesen, warum welcher Stein zu welchem Tag gehört, jedenfalls nach Meinung der Herausgeber oder "Erfinder".
Liebe Grüsse
Susanne


Zurück zu „Heilsteine in Kombination mit anderen Heilmethoden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast