Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Anwendungen und Erfahrungen zu den Schüsslersalzen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Rose » Mi 9. Mär 2011, 08:42

Hallo Ihr Lieben,
ich habe Gestern eine für mich nicht so schöne Nachricht von meiner Ärztin bekommen. Bei mir wurde ein großes Blutbild gemacht. Nun kam das Ergebnis. Mein Cholesterin Spiegel ist viel zu hoch :sad: Der Normale Wert liegt bei 200-230. Bei mir ist der Wert 360. Da bekam ich doch einen Schock. Sie meinte, es sei auch Veranlagung. Meine Mutter leidet auch an zu hohen Cholesterin. Sie hat mich gefragt, ob ich zu Fett esse. Das habe ich verneint. Dann sagte sie, ich solle mir nicht zu viel Sorgen mache, es komme ja der Frühling und dann hat man auch mehr Bewegung. Ich soll in 3 Monaten noch einmal zur Untersuchung kommen.

Nun habe ich im Net gelesen, dass es gar nicht so gut ist, wenn er zu hoch ist. Herzinfarktrisiko sei sehr hoch !!!!!

Meine Frage, kann ich vielleicht mit Schüssler Salzen da was machen ????

Oder gibt es vielleicht ein Stein, der mir dabei helfen könnte ????

Eine besorgte Rose

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11664
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Sunny » Mi 9. Mär 2011, 10:36

Hallo Rose,
mach Dir erst einmal nicht zu viele Sorgen,sondern mach Dich kundig,was Dich unterstützen kann,
um den Cholesterinspiegel wieder zu senken .

Die Schüsslersalze werden empfohlen zur Unterstützung

http://www.schuessler-salze-verzeichnis ... enkung.htm

Nr. 1 Calcium fluoratum
Nr. 7 Magnesium phosphoricum
Nr.15 Kalium jodatum
Nr.17 Manganum sulfuricum
Nr.26 Selenium
Nr.27 Kalium bichromicum

Dann kannst Du noch darauf achten,welche Fette Du isst,
ich nehme fast nur Olivenöl,soweit es möglich ist .
Viele Nahrungsmittel haben ja auch versteckte Fette,worauf man oft nicht achtet.
Omega3-Fettsäuren sind auch wieder wichtig ...z.B. in fetteren Fischsorten wie Lachs.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Rose » Mi 9. Mär 2011, 10:46

Danke dir, liebe Sunny, dass du einige Schüssler Salze für mich rausgesucht hast. :bussi:

Soll ich alle, die du mir aufgeschrieben hast, holen ?? Oder mir das Passende raus suchen ???

Ich habe mit meiner Mama gesprochen, sie hat damals, als es bei ihr Bekannt wurde, dass ihr Spiegel auch zu hoch ist, nur noch Hähnchenfleich und Wurst gegessen. Also auf keinem Fall Schweinefleisch. Das werde ich auch so machen. Leider weiß ich nicht, wie es mit Käse aussieht. Ob ich noch Käse essen darf?? Das kläre ich nachher noch mal ab.

Meine Ärztin hatte mir noch gesagt, dass es auch der Grund durch meine Gewichtszunahme sei. Nun wüsste ich auch den Grund. Weil, ich hatte sie gefragt, woran es liegen könnte. Nun wissen Sie warum. Dies hat auch meine Mama mir bestätigt. Sie nimmt seit Jahren schon Medikamente dagegen.
Aber das möchte ich erst einmal noch NICHT.

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11664
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Sunny » Mi 9. Mär 2011, 11:41

Hallo Rose,

da solltest Du Dir die für Dich passende Salze raussuchen ,
nähere Beschreibungen findest Du auf den Linkseiten.

Mit Medikamenten würde ich auch erst einmal nicht behandeln,
sondern es über die Ernährung versuchen.

Soweit ich weiß,kann man mit basischen Lebensmitteln,wie Gemüse und Kartoffeln viel erreichen.
Käse darfst Du auch essen,nur halt nicht die ganz fetten Sorten,Schweinefleisch solltest Du meiden,
wie Du auch schon geschrieben hast und stattdessen magere Fleisch-Sorten bevorzugen.

Äpfel,Artischocken,Bananen,grüne Bohnen,Erdnüsse,Fisch,Fischölkapseln mit Omega3,rohe Karotten ....
das sind ein paar Beispiele,die den Cholesterinwert auch senken können.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Bine » Mi 9. Mär 2011, 12:18

Hallo Rose!

Ich würde auch eher über die Ernährung versuchen das in den Griff zu kriegen.
Bei Käse musst du mal auf den Fettgehalt schauen. Es gibt welchen mit 10 - 20 % und die meisten haben aber eher 40 - 50 %.
Da gibt's extreme Unterschiede.

Mir hat meine Ärztin mal erklärt, dass man aber auch Butter ruhig essen darf, aber dann halt nicht 2 cm dick auf's Brot streichen. Soll jetzt nur als Beispiel dienen.
Und ich denke, dass es auch auf die Ölsorte draufankommt.

Alles Gute und mach dir nicht zuviel Streß deswegen. Das tut dir sicher auch nicht gut.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Moki
Schamanendow
Beiträge: 1134
Registriert: Di 26. Sep 2006, 14:45
Wohnort: NRW -Provinznest-
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Moki » Mi 9. Mär 2011, 15:50

Hallo Rose,

ich habe auch seit über 25 Jahren einen zu hohen Chol.-Spiegel, und wie meine
Ärztin meint, 'müsste' ich chemische Mittel nehmen, weil das anders nicht zu
korrigieren ist. Denn an der Ernährung liegt es nicht, ich esse weder zu fett ,
noch esse ich Schweinefleisch bzw Wurst, und bei Käse die gemäßigten Sorten.
Auch bevorzuge ich Olivenöl, soweit das irgend möglich ist. Butter schmiere ich nur
einmal in der Woche, zu meinem Frühstücksei am Sonntag, Margarine überhaupt keine.
Angeblich soll man auch Eier meiden, auch so ein Ammenmärchen.

Damit wird viel Panik geschürt, aber der Stress - überhaupt Stress- erhöht auch den
Chol.-Spiegel, was gern verschwiegen wird.
Schließlich will die Pharmaindustrie ihr Gift loswerden, und diese Chol.-Blocker sind
wirklich Gift, die Nebenwirkungen waren bei mir dermaßen krass, daß ich dadurch
erst richtig krank wurde. Als ich das entdeckte und diese Mittel absetzte brauchte
ich Wochen, um wieder einigermaßen auf die Beine zu kommen und ich werde
dieses Zeug nicht mehr einnehmen.

Das Einzige was ich noch nicht versucht habe, sind die Schüssler-Salze, diese
Zusammenstellung kannte ich nicht. Danke Sunny :knuddel:

Meinen derzeitigen Chol..- Spiegel kenne ich gar nicht, aber ich lasse mir das
immer aufschlüsseln -musste ich immer extra drauf bestehen- in LDL und HDL - Chol.
Wenn der HDL-Spiegel hoch ist, am besten um die 60 jedenfalls, ist das sehr vorteilhaft
und rechnet sich auf.
Der LDL 'sollte' nicht über 200 sein, war er aber bei mir meist auf 240-270.
Ob es vererbt ist, kann bei mir nicht mehr festgestellt werden.

Also, liebe Rose, lass dich nicht ins Bockshorn jagen bzw in Panik und Besorgnis
versetzen :smiling: , das schadet dir sicher mehr als es nützt. Eine positive
lebensbejahende und heitere Gemütslage im Vertrauen haben und Freude an
deinem jetzigen Weg ist die beste Medizin für dich. Und darüber hinaus einfach
tun was sonst noch möglich ist.

Ach ja - Übergewicht ist -trotz.....- bei mir kein Thema, nie gewesen.
Ob das eine mit dem andern überhaupt zusammenhängt, mag dahingestellt sein.
Ich halte das eher für eine Folge von Essgewohnheiten :wink: ,
wo du ja was dran ändern kannst.

Also Kopf hoch und viel Erfolg , liebe Rose, und vllt kannst du ja auch noch was
mit Besprechen dran ändern, ob es da was gibt? :roll:
liebe Grüße
Moki
Bild
Charakter ist die Fähigkeit sich im Wege zu stehen,
obwohl man ausweichen könnte
(ggg)

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Rose » Mi 9. Mär 2011, 19:15

Viiiiiielen liiiiiiieeeeeben Dank, für Eure tollen Beiträge. :bussi: :bussi: :bussi: :bussi: :bussi:

@ Sunny, also Bananen esse ich jeden Tag mindestens 2 Stück. Auch habe ich mal eine Omega 3 Kur gemacht. Mhmmmm. Ich habe mir die Nr.1, die 15 und die 17 der Schüssler Salze raus gesucht. Leider haben sie die nicht in der Apotheke. Aber morgen kann ich sie abholen. Ich fange dann morgen an, sie zu nehmen.

@ Bine, ja du hast Recht, wenn du sagst, ich soll es mit der Ernährung in den Griff bekommen. Das mache ich auch !! Habe mir schon Aufschnitt geholt, nur Hähnchen. Beim Käse will ich mich noch mal genau Schlau machen. Aber da werd ich bestimmt auch noch fündig.

@ Moki, vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Bericht. Es war für mich sehr Aufschlussreich. Also dass Stress auch dazu beiträgt, habe ich noch nie gehört. Aber schön, dass du es mir geschrieben hast. Am Wochenende werde ich mir mal Gedanken machen, wie ich mit meinem Stress umgehen kann und auch wie ich es für mich am Besten hinbekomme, mir mal Ruhezeiten zu gönnen. Da hast du schon einen wunden Punkt bei mir frei geschaltet. Aber da werde ich drüber nachdenken.

Echt????? dir ging es nicht gut, als du die Medikamente abgesetzt hast ??? Boah, was sind das den für Hammer Tabletten gewesen? Darf ich mal fragen, was das für Nebenwirkungen waren ???
Also, ich werde so was auf keinen Fall nehmen.

Leider kann ich mich nicht selbst besprechen, liebe Moki :oops: Das wäre schön wenn ich es könnte, aber leider geht es nicht. Schade, nicht ?????

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Bine » Mi 9. Mär 2011, 19:21

Hallo Rose!

Das hab ich mir schon fast gedacht, dass du dich selbst nicht besprechen kannst. Aber vielleicht kann dir dein Freund ein wenig helfen.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Rose » Mi 9. Mär 2011, 19:39

Huhu Bine,

Aber vielleicht kann dir dein Freund ein wenig helfen.


Er macht schon jeden Tag was für mich. ER ist ein Goldstück :wink:

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Bine » Mi 9. Mär 2011, 20:08

Liebe Rose!

Ich bin jetzt nicht sicher ob du mich richtig verstanden hast. Ich meinte nicht deinen Partner, sondern deinen Freund den Geistheiler.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Rose » Mi 9. Mär 2011, 20:13

Dooooch liebe Bine, ich hab dich schon verstanden. Auch der Geistheiler ist ein Goldstück. :wink:

Weil er auch immer für mich daaa ist.

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Moki
Schamanendow
Beiträge: 1134
Registriert: Di 26. Sep 2006, 14:45
Wohnort: NRW -Provinznest-
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Moki » Mi 9. Mär 2011, 21:47

Hallo Rose

leider habe ich das mit den Nebenwirkungen erst entdeckt, als ich mal den Beipackzettel
gelesen habe. Da fielen mir ja wirklich die Augen aus dem Kopf :shock: .
Alles was ich hatte von Schwindel, Schwäche, Muskelschmerzen, Übelkeit und....., Knochenweh,
Verwirrtheit , Konzentrationsschwäche, Nervenstörungen, Zittern und und und - ich hab nicht
mehr alles im Gedächtnis, stand in dem Zettel als Nebenwirkungen aufgelistet !
Zur Ärztin, die ihre Praxis 5 Minuten von mir weg hat, habe ich mich mühsam hingeschleppt,
da kann man nicht mal mit Auto hin, weil es Fußgängerzone ist und nicht lohnt.
Hab wirklich fast nen Rollstuhl gebraucht.
Hab der Dr.in sofort die restlichen Tabletten in die Finger gedrückt, sie war grade in der
Anmeldung und sah daß ich fast umkippte, und ihr gesagt daß ich das Zeug nicht mehr
nehmen werde, egal was sie mir für furchtbare Folgen androht. Was nützt mir ein -nicht mal
annähernd- akzeptabler Chol.-Spiegel, wenn ich dafür Siechtum in Kauf nehmen soll
und nicht mal mehr allein zurechtkommen kann.
Andere Tabletten der gleichen Art konnte sie mir nicht geben, weil die die ein wenig! wirkten,
diese Nebenwirkungen zeigten, und andere leichtere überhaupt keine. Es gibt auch
von Naturheilkunde solche Sachen, aber sie wirkten nicht.

All diese Störungen bildeten sich auch nur sehr allmählich zurück, nicht etwa mit der
gleichen Geschwindigkeit, wie sie auftraten. Es hat wirklich viele Wochen gedauert,
bis ich wieder in etwa auf dem Damm war :sad:

Wenn deine Mutter da weniger empfindlich ist und eine Sorte nimmt, die sie
verträgt und die auch wirkt, dann hat sie wirklich Glück.
Denn einige Zeit, nachdem ich das Zeug abgesetzt hatte, wurde bekannt, daß genau
diese und andere Marken mit dem Wirkstoff und bestimmten Zusatzstoffen in USA
zu einigen Todesopfern geführt hat, bzw zu schweren bleibenden Schäden.

Natürlich wirken diese Mittel nicht auf alle Patienten in der Weise wie bei mir
und vielen anderen (ich kenne noch mehr Leute), aber große Vorsicht und
Achtsamkeit mit sich selbst sind wirklich geboten.
liebe Grüße
Moki
Bild
Charakter ist die Fähigkeit sich im Wege zu stehen,
obwohl man ausweichen könnte
(ggg)

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Bine » Mi 9. Mär 2011, 22:18

Hallo Rose!

Ich war mir nicht sicher wie du das jetzt meinst. :mrgreen: Das ist geschrieben ein bisschen schwierig zu beurteilen. Und da frag ich lieber nochmal nach.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Rose
Disthen
Beiträge: 569
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:13
Wohnort: An der Nordsee
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Rose » Do 10. Mär 2011, 08:57

Hallo Bine, datt macht doch nix. Lieber noch mal nachfragen :mrgreen: Das mach ich auch lieber, bevor ich es doch anders denke. :wink:

Liebe Grüße Rose


Bild

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1528
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Schüsslersalze? Oder doch einen Stein ???

Beitragvon Morgaine999 » Do 10. Mär 2011, 10:14

Es gibt ein Buch zum Thema, dass es sich lohnt zu lesen: Die Cholesterin Lüge, sehr empfehlenswertes Buch!!!

http://www.amazon.de/Cholesterin--L%C3% ... 399&sr=8-1
LG Morgaine
LG Morgaine


Zurück zu „Schüsslersalze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast