Aromalampe reinigen

Alles über die Wirkungsweisen der Düfte

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Aromalampe reinigen

Beitragvon klang » Fr 17. Aug 2012, 09:45

Da ich manchmal auch mit einzelnen Pflanzenhelfern in der Aromalampe arbeite sind alte Ölreste nicht erwünscht.
Wir haben hier auch extrem kalkhaltiges Wasser, weshalb ich die Lampen manchmal gar nicht richtig sauber bekomme.
Selbst die Spülmaschine kommt gegen die Kalkreste und darin eingebrannten Ölreste nicht an.

Es gibt für teures Geld Reiniger für Duftlampen zu kaufen. Ganz simpel und preisgünstig geht es mit Essig oder Essigessenz.
Etwas davon in die Schale oder Ausbuchtung geben, heißes Wasser zugeben und ca. 30 Minuten oder länger ziehen lassen.
Meine mir steht oft über Nacht eine ganze Batterie von 5 und mehr Lampen zum Einweichen an der Spüle.
Kurz mit der Spülbürste durchgehen und mit Spülmittel ganz normal spülen.

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11696
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Aromalampe reinigen

Beitragvon Sunny » Fr 17. Aug 2012, 10:55

Stimmt, der Tipp ist wirklich gut,
da ich auch mit kalkigem Wasser zu kämpfen habe,
habe ich auch schon viel ausprobiert ... einiges vergeblich.

Wichtig ist hier das heiße Wasser.
Ich habe auch schon einfach Essig und Wasser ins Schälchen gefüllt,
das Teelicht angemacht und dann löst es sich auch relativ schnell.
Riecht aber nicht so gut :wink:
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)


Zurück zu „Aromatherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast