Rosen-Öl

Alles über die Wirkungsweisen der Düfte

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Rosen-Öl

Beitragvon Sunny » Mi 28. Apr 2010, 11:23

Rosenöl wird aus den Blütenblättern gewonnen und ist eine besondere Kostbarkeit,
da man sehr viele Rosenblüten braucht,um eine kleine Menge Rosenöl herzustellen.
Der schöne und sanfte Duft der Rose hebt die Stimmung und gibt uns Wohlbefinden.

Rosenöl gilt auch als ein gutes Hautpflegemittel (in Cremes,Duschöl..usw.)
und kann uns damit in seinem zarten Duft einhüllen.

Auch bei Ekzemen und Wunden kann es hilfreich sein,
da es antiseptisch wirkt.

Ich mag diesen Duft unheimlich gerne und liebe es,
wenn die Wohnung danach riecht.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Heike
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1075
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 12:24

Re: Rosen-Öl

Beitragvon Heike » Sa 17. Jul 2010, 05:42

Die Rose kann, je nach Herkunft, ganz unterschiedlich auf uns wirken. Generell wirkt die Rose auf das Herz(chakra) und duftet weich und blumig.
Manchmal gibt es jedoch auch regionale Unterschiede bzw. aufgrund der Art der Gewinnung wirken verschiedene Rosendüfte unterschiedlich:

- Rose Absolue – berauschend, elegant und frisch
- Rose bulgarisch – schwer, süß, reif
- Rose türkisch – voll, schwer, üppig
- Rose Bourbon – rosig, üppig, süß und betörend
- Rose indisch – frisch, voll, blumig
- Rose persisch – rosig, schwer, voll

Ferner braucht man von Rosenölen nur ganz wenig, da sie in ihrer Konzentration recht hoch sind und stark duften.

Eine Alternative ist vielleicht ein Rosenwasser, das erheblich erschwinglicher im Preis ist.

Heike

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Rosen-Öl

Beitragvon Sunny » Mi 12. Sep 2012, 18:55

Ich habe im Urlaub wieder fleißig Rosenblütenblätter der *Rosa rugosa* gesammelt,
sie wird auch Apfelrose, Kartoffelrose, Heckenrose oder Dünenrose genannt.

Die Blütenblätter duften sehr stark, selbst wenn sie getrocknet sind.
Ich habe die frischen Blüten gerade überall in kleinen Körbchen verteilt
und geniesse einfach den zauberhaften Duft.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1109
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Rosen-Öl

Beitragvon Sternenkind » Mi 12. Sep 2012, 19:51

:winke: Sunny, es muß ein Genuß sein, durch Dein Haus zu spazieren... viele hübsche Steinchen und der Duft von Rosen dazu (seufz).....
Schade, daß die Rosen sich nun allmählich verabschieden :sad: . Meine Stammrose neben dem Eingang blüht jetzt zum 3.Mal
und jedesmal, wenn ich vorbeigehe, muß ich die Nase in mindestens eine Blüte stecken :grin:

Lieben Gruß vom Sternenkind

Benutzeravatar
artemisia
Harmoniekristall
Beiträge: 2573
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 19:31
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Rosen-Öl

Beitragvon artemisia » Sa 15. Sep 2012, 19:03

Mein Rosenquarz-Rosen-Öl
mit der Lieblingsrose Bild aus dem Garten ! :grin:
artemisia
Das einzig Beständige ist der Wandel.

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Rosen-Öl

Beitragvon klang » Sa 15. Sep 2012, 20:14

Preisgünstige ätherische Rosenöle sind übrigens Mischungen aus Rosengeranie, Bergamotte und anderen Ölen.
Sie müssen deswegen nicht unbedingt von minderer Qualität sein, ist aber eben kein 100% reines Rosenöl.

In einem Buch von der Fischer-Rizzi habe ich mal ein Rezept dafür gefunden. Vorhin habe ich mir eine Art Rosenweihrauch angesetzt.
Das Öl habe ich mir noch einmal neu gemischt und ein paar Tropfen unter das Räucherwerk gemischt. Das muss jetzt alles noch ein paar Tage ziehen.
Ich bin immer so ungeduldig! Kyphi habe ich auch gemacht. Morgen mische ich noch die Rotweinrosinen unter... und warte 1-2 Monate :sad:

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Rosen-Öl

Beitragvon barbara » So 16. Sep 2012, 11:12

Liebe Sunny,

Deine Rosenblätter sehen einfach nur lecker aus, es ist mir fast so, als ob ein kleiner Dufthauch vom Computer her zu mir weht.

Wie sind sie eigentlich im getrockneten Zustand? Bleibt da noch was übrig, und können sie Duft und Farbe eine Weile lang bewahren?

Liebe artemisia,

Rose und Rosenquarz: eine liebevollere Mischung, um sich selber was Gutes zu tun, kann ich mir kaum vorstellen.
Viel Freude mit dem Öl (und natürlich auch Deinen anderen Ölen) wünsche ich Dir.

Liebe klang,

ich denke, beim Riechen bemerkt man den Unterschied nicht unbedingt, aber wenn man therapeutisch damit arbeiten will,
braucht man wohl das echte, natürliche Rosenöl, was sicher nicht ganz billig ist. Was ist übrigens Kyphi?

Übrigens: ungeduldig wäre ich auch wie Bolle... hab mal irgendwann von einem Rezept für Edelsteinessenzen gelesen, und die sollte man acht Monate ziehen lassen. Das wär nix für mich.
Entweder ich wäre so ungeduldig, dass ich vorher dran gehe, oder ich vergesse sie irgendwann (und dann wird auch nicht mehr regelmäßig geschüttelt und/oder gerührt).

Liebe Grüße

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)

Benutzeravatar
klang
Bernstein
Beiträge: 215
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 19:11
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Rosen-Öl

Beitragvon klang » So 16. Sep 2012, 14:25

Hallo Barbara,
man muss ja nicht immer mit Düften therapeutisch arbeiten.
Meine Räuchermischung ist ja nur für sinnliche Räucherungen oder gemütliche "Buch-Sofa-Kerzen-Tee-Keks-Katzenschmusestunden".

Kyphi ist eine bekannte ägyptische Räuchermischung. Sie besteht aus über 10 Zutaten.
Das besondere oder typische an diesen (manchmal etwas abweichenden) Rezepten sind die Zutaten in Rotwein gezogene Rosinen und manchmal auch zusätzlich Honig.

Die Mischung muss 1-2 Monate reifen. Manche sagen im geschlossenen Gefäß, manche sagen in einer offenen Schale.
Man kann sich daraus auch kleine Kügelchen formen und trocknen lassen.

LG
klang

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11692
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Rosen-Öl

Beitragvon Sunny » So 16. Sep 2012, 18:50

barbara hat geschrieben:Wie sind sie eigentlich im getrockneten Zustand? Bleibt da noch was übrig, und können sie Duft und Farbe eine Weile lang bewahren?


:guckstdu:

Bild so schauen sie nun aus ,
man muß schon jede Menge Blätter sammeln, da der *große Blüten-Blätterberg* arg zusammenschrumpft.

Aber der Duft hält weiterhin an und das sogar über lange Zeit.

Ich habe schon öfter Rosenblüten, auch von Duftrosen gesammelt,
aber sobald die Blätter getrocknet waren, konnte man sie kaum noch riechen.

Sternenkind hat geschrieben:
....und jedesmal, wenn ich vorbeigehe, muß ich die Nase in mindestens eine Blüte stecken :grin:



:P so geht es mir auch, sobald ich an Rosenblüten vorbeigehe, muß die Nase in eine Blüte gesteckt werden.
Ich mag diesen Duft halt auch so gerne.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)


Zurück zu „Aromatherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron