Sugilith bei Katzen

Alles über Steinanwendungen rund ums Tier und unsere Pflanzen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Junikind
Lapislazuli
Beiträge: 708
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 17:40
Kontaktdaten:

Sugilith bei Katzen

Beitragvon Junikind » So 17. Mai 2015, 11:07

Hallo Ihr Lieben,

kurz bevor damals mein Kater über die Brücke ging habe ich ihn einen Sugi umgemacht, um ihn ein wenig Linderung zu verschaffen, hatte diesen auch geduldet. Nachts hatte er ihn sich damals abgemacht. Den Stein fand ich im Körpchen das Bändchen blieb verschwunden. Nun ja dies ist einige Jahre her.

Meine Biene (Katzendame) momentan ein sehr angespanntes Nervenkostüm, wenn ihr der Kater (2 Jahre )auch nur zu Nahe kommt. Also habe ich ihr gestern abend einen kleinen leichten Sugi umgehängt.
Meine Minka (Katzendame, ca. 8 Jahre, beginnene Nierenschwäche) hat mal wieder gestern stark gehumpelt habe ich auch einen umgemacht, der wurde bei ihr ganz schnell ganz heiß.
Bei beiden ist mir aufgefallen - haben sich sofort angefangen zu putzen, Biene ist wesentlich entspanter geworden. (sie hat nur noch geknurrt wenn der Kater ihr zu nahe kam aber nicht mehr so laut wie sonst. Minka bekommt er scheinbar auch ganz gut.).
Biene (7 Jahre) hat momentan eher lieber ihre Ruhe. Liegt leidenschaftlich gerne in der Sonne und ist momentan sehr hinter rohes Rindfleisch her. Ist ja nicht so das sie nicht gerne spielt nur der Kater versteht unter spielen eben raufen und raufspringen. Ihrem Nervenkostüm hat es auf jedenfall gut getan.
Minka schläft momentan ganz entspannt in Ihrer Liegemulde total tiefenentspannt. Nachts ist sie auch öfters zu mir ins Bett gekommen und hat da geschlummert.
LG
Junikind

Benutzeravatar
Junikind
Lapislazuli
Beiträge: 708
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 17:40
Kontaktdaten:

Re: Sugilith bei Katzen

Beitragvon Junikind » Mo 18. Mai 2015, 16:28

Entgegen meinen Vorhaben meinen Katzen heute früh die Anhänger wieder abzumachen habe ich beiden Ihre Anhänger umgelassen. Biene ist um einiges entspannter und ausgeglichener geworden. Minka hat gestern Nacht dermasen laut geschnurrt neben mir im Bett das ich echt Mühe hatte einzuschlaffen.
Geblieben ist der vermehrte Putzdrang, nicht das die beiden sich vorher nicht geputzt hätten aber die Körperpflege bei den beiden hat zugnenommen.
Wie ich heute Nachmittag heim gekommen bin standen beide vor der Tür und haben mich förmlich angestrahlt und habe dann erstmal vorsichtig gelunscht na haben die beiden ihre Steine noch um ja und tatsächlich beide haben sie umbehalten.
LG
Junikind

Benutzeravatar
Junikind
Lapislazuli
Beiträge: 708
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 17:40
Kontaktdaten:

Re: Sugilith bei Katzen

Beitragvon Junikind » So 24. Mai 2015, 10:52

Hallo Ihr Lieben,
meine beiden Katzendamen tragen jeweils ihren Sugi immernoch. Biene ist merklich entspannter geworden. Sitzt nicht mehr ganz so hoch auf der Plame bildlich gesprochen. Das große gegnurre und gefauche ist wesentlich weniger geworden. Sie fängt an alles ein weniger lockerer zu sehen.
Minka zeigt keine Anzeichen mehr vom Humpeln. Schmust noch mehr wie sonst. Minka war an sich immer eine entspannte ausgelichene Katze. Nun habe ich gemerkt das sie jetzt auch mal den Kater angnurrt und ihm auch schon mal die Pfote entgegenhällt, nach dem Motto "warte mein lieber Freund und Kupferstecher du willst meinen Schwanz schlecken :gruppenhaue: du willst über mich rüber hopsen :gruppenhaue: ich bin doch ein Sportgerät."
Alles im alles ist es um einiges entspannter das große gekeife ist vorbei.
Auch der Kater scheint langsam zu lernen wie man nett mit Katzendamen spielt.
LG
Junikind

Benutzeravatar
Junikind
Lapislazuli
Beiträge: 708
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 17:40
Kontaktdaten:

Re: Sugilith bei Katzen

Beitragvon Junikind » So 24. Mai 2015, 16:01

Als ich grad vom Garten wiedergekommen bin konnte ich zu meiner Freude sehen, wie Biene und der Kater einträchtig nebeneinander auf einem Tuch auf der Fensterbanke in der Sonne lagen. Da habe ich mich richtig gefreut. :grin:
LG
Junikind

Benutzeravatar
Junikind
Lapislazuli
Beiträge: 708
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 17:40
Kontaktdaten:

Re: Sugilith bei Katzen

Beitragvon Junikind » Do 25. Jun 2015, 20:23

Bienchen und Minka tragen jetzt ihren Sugi seit gut einen Monat.
Fazit: Bienchen ist entspannter geworden bzw. Ihre Nerven haben sich etwas beruhigt. Momentan geht sie dem Kater lieber aus dem Weg. Aber die ständigen Streiterein sind erstmal auf Eis gelegt denke ich.
Minka geht viel flüssiger sprich humpelt nicht mehr. Ich denke Minka bekommt der Stein sehr gut.
Lg
Junikind

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1108
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Sugilith bei Katzen

Beitragvon Sternenkind » Fr 3. Jul 2015, 22:05

Liebes Junikind, Dein Bericht ist wirklich sehr interessant! Herzlichen Dank dafür!!!
Ich würde meinem Kater auch gerne mal einen Stein zur Begleitung geben, aber da er den ganzen Tag draußen herum stromert, ist mir das zu gefährlich. Nicht, daß er mal mit dem Halsband irgendwo am Zaun hängen bleibt :shock:
Und einen festen Schlafplatz hat er über Sommer auch nicht, an dem ich etwas "deponieren" könnte.

Ich wünsche Dir und Deinen Samtpfoten noch viel Erfolg mit dem Sugi! Bild

Benutzeravatar
Junikind
Lapislazuli
Beiträge: 708
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 17:40
Kontaktdaten:

Re: Sugilith bei Katzen

Beitragvon Junikind » Fr 31. Jul 2015, 21:04

Hallo,
wie doch die Zeit vergeht. Meine beiden tragen Ihre Steine immernoch. Haben sich an sie gewöhnt. Da meine beiden reine Hauskatzen sind geht das mit dem Stein ummachen am Lederband natürlich. Bei Drausis währe ich da auch vorsichtig.
Also hier ein kurzes Update: Bienchen ist schon entspannter geworden, es funktioniert auch zeitweise das sie und der Kater gemeinsam auf der Fensterbanke sitzen oder mal nebeneinander Futtern. Dennoch knurrt sich noch immer ganz gut wenn sie meint er käme ihr zu nahe. Jedoch ist das Knurren und Fauchen mit dem Stein wesentlich besser geworden im Sinne von weniger geworden.
Minka ist ja die zweite im Bunde die den Stein trägt ihren eigenen natürlich. Sie läuft wesentlich flüßiger, zeitweise ist noch ein sachtes Humpeln zu sehen, aber so läuft sie einfach runder wie man so schön sagt. Nach Katzenart schläft sie recht viel, hat aber auch ihre aktiven Phasen, wenn im Magen wieder was rein passt holt sich sich was um diesen wieder zu füllen. In gewisser Weise trägt sie ihn auch zur Provilakse, da ihr vor einigen Monaten ein Tumor an der Gesäugeleiste entfernt wurde.

Werde euch weiter auf den laufenden halten. Bin nur gespannt wann Biene sich wieder richtig einkriegt.
LG
Junikind


Zurück zu „Heilsteine in der Tier- u. Pflanzenwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast