trostloser Ficus

Alles über Steinanwendungen rund ums Tier und unsere Pflanzen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1543
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: trostloser Ficus

Beitragvon Morgaine999 » Sa 26. Nov 2011, 17:51

Einfach runterschneiden, ganz wenig gießen, meist wird zuviel gegossen, dauert paar Monate bis er wieder austreibt, aber dann wird er voll und schön.
Mein Göga hatte mir mal son Riesending von der Müllkippe mitgebracht, weil der ihm leidtat, Ziemlich kahl, da hab ich den so gerettet.
Platzwechsel mag der gar nicht, denn belohnt er mich mit fallendem Laub ;)
LG Morgaine
LG Morgaine

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: trostloser Ficus

Beitragvon barbara » So 27. Nov 2011, 08:52

Also, ich hab mal einen bei einem Ficus, der nur noch an der Spitze ein paar Blättchen hatte, die Spitzen abgeschnitten und ins Wasser gestellt. Die haben dann Wurzeln gezogen, und jetzt habe ich einen "neuen", schön-buschigen, kleinen Ficus.

Ich glaub, der Ficus mag ein regelmäßiges Leben und keine großen Veränderungen. Er will seinen Platz, wo er stehen darf und regelmäßig nicht zu viel Wasser.

Ich habe bei meinen meisten Pflanzen Fundsteine in der Erde, die sie dann mit Mineralien versorgen.

Liebe Grüße

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)


Zurück zu „Heilsteine in der Tier- u. Pflanzenwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron