Blasensteine bei einer Katze

Alles über Steinanwendungen rund ums Tier und unsere Pflanzen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Blasensteine bei einer Katze

Beitragvon Gitte » So 26. Okt 2008, 12:44

Hallo Ihr Lieben,

welche Steine könnte man nehmen bei einer Katze mit Blasensteinen? Achat mit Blasensignatur habe ich gedacht, welche noch?
Liebe Grüße
Gitte Bild
---------------------
Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.
(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Benutzeravatar
Felixdorfer
VIP-Mitglied
Beiträge: 1029
Registriert: Do 14. Sep 2006, 18:16
Wohnort: Felixdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Felixdorfer » So 26. Okt 2008, 15:03

Hallo liebe Gitte!

Da tut mir die Katze aber leid.

ne ja denkees wird nicht ohne Operativen eingriff gehen.
vielleicht im Nachhinein einen Rhodonit???

Leider ist heute das Fressen für die Katzen zu viel gewürzt und mein Kater der sauft auch viel zuwenig.
Hoffentlich geht der armen bald wieder besser
Liebe Grüsse
vom Felixdorfer
---------------------------------------------------

Sammler mit Erfahrung.

Möchte gerne jedem helfen so weit es in meinem Bereich der Möglichkeiten liegt.

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » So 26. Okt 2008, 18:20

Liebe Gitte,

so adhoc weiss ich da leider keinen Rat. Wie groß sind die Steine denn? Wenn sie noch klein sind und es ohne OP gehen würde, vielleicht blaugestreifter Chalcedon - dass sie von alleine ausgeschieden werden?

Rhodonit finde ich auch gut - vielleicht auch schon jetzt, wenn die Steine die Blase verletzten könnten.

Lieben Gruss


Sterni

PS: Ich verschiebe den Thread mal. Hoffe, das ist okay.

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » So 26. Okt 2008, 19:45

Liebe Gitte!

Ich hab leider auch keine Ahnung. Um welche Katze geht es denn? Und was sagt der Arzt?

Auf jeden Fall alles Gute für die Katze!!!
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Gitte » Mo 27. Okt 2008, 16:42

Hallo zusammen,

über die Katze kann ich leider nichts sagen, sie gehört einer Frau, die ich am Wochenende kennengelernt habe.
Sie fragte mich nur, ob ich Steine für Steinewasser empfehlen könnte, ihre Katze hätte Blasensteine und sei auch in tierärztlicher Behandlung. Die Leute sind jetzt auch wieder weitergefahren, ich kann sie erst nächste Woche per Email wieder erreichen.
Liebe Grüße

Gitte Bild

---------------------

Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.

(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Tjordis
Feueropal
Beiträge: 102
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 11:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Tjordis » Mo 27. Okt 2008, 16:46

Hallo,
steinig kann ich leider nicht weiterhelfen. Es gibt aber für kastrierte Katzen bwz. Kater, die wohl zur Steinbildung neigen, Spezialfutter "sterilised". Meist gibt es die nur beim Tierarzt oder auch im Internethandel zu bestellen. Vielleicht wäre das auch noch eine Überlegung wert.

Lg, Tjordis


Zurück zu „Heilsteine in der Tier- u. Pflanzenwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast