Steine im Wassernapf?

Alles über Steinanwendungen rund ums Tier und unsere Pflanzen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Steine im Wassernapf?

Beitragvon Sterni » Fr 11. Jul 2008, 19:18

Hallo,

ich muss da mal unsere Hundebesitzer hier was fragen: Legt ihr die Steine für eure Hunde direkt in den Napf, oder setzt ihr das Wasser morgens für abends bzw. abends für morgens an?

Ich habe Emi mal ein Steinchen hingehalten - der wird gleich in Maul genommen. (Wenn Frauchen nur auch loslassen würde..) Deswegen habe ich schon bedenken, die Steine in den Napf zu legen.

Und wie handhabt ihr das? Habt ihr Glasnäpfe? Weil wir setzen ja Wasser im Glas an, Emi trinkt aber aus einem Metallnapf.

Lieben Dank schonmal für eure Antworten.

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Löwenzahn
Harmoniekristall
Beiträge: 2265
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Löwenzahn » Fr 11. Jul 2008, 19:20

Hallo Sterni,
Steine tu ich nur in Pauls Napf, wenn sie so groß sind, daß er sie nicht ins Maul nehmen kann.
Habe ich nur kleine Steine einer bestimmten Sorte, dann setze ich das Wasser im krug an,
und fülle es später in den Napf.
Mir ist das zu riskant, daß er was verschluckt.

Liebe Grüße,
Dani
ALLES LIEBE, Bild
Dani

Tu das was Du kannst,
mit dem was Du hast,
dort wo Du bist !

(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Gitte » Fr 11. Jul 2008, 19:25

Hallo Sterni,

die Steine sind in einer Glaskanne. Abends fülle ich die Kanne auf und lasse es über Nacht ziehen. Im Wassernapf hatte ich noch nie Steine.
Liebe Grüße
Gitte Bild
---------------------
Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.
(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11711
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny » Fr 11. Jul 2008, 19:25

Hallo Sterni,

Jerry hat extra eine Glasschüssel für sein Trinkwasser bekommen
und da ich einen braven Hund habe.... :wink:
kann ich auch kleinere Steine ins Wasser legen ,er stört sich nicht daran.
Allerdings achte ich auch darauf,das die Schüssel gut gefüllt ist.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Fr 11. Jul 2008, 19:42

Hallo zusammen,

also Emi ist mir auch zu neugierig, Steinchen in den Mund zu nehmen. Bisher habe ich ihr ja nur Bernsteinwasser angesetzt. Sonst wüsste ich nichts. Muss mich auch erstmal noch mehr mit der Rasse beschäftigen, dass ich weiss, woran Havis so zu knabbern haben.

@Sunny
In dem Punkt bist Du zu beneiden.... Wobei Emi die Steinchen in meiner Druse so gar nicht interessieren.

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Stonie
Schamanendow
Beiträge: 841
Registriert: Do 5. Jul 2007, 10:23
Wohnort: Miesbach/Obb. 16.08.59
Kontaktdaten:

Beitragvon Stonie » Sa 12. Jul 2008, 08:39

Hallo Sterni,

ich lege die Steinchen für meine Beiden auch direkt in den Wassernapf. Sie interessieren sich nicht dafür und nehmen sie auch nicht raus. :mrgreen:
Liebe Grüße Marlies

Kein Tag vergeht, an dem wir nicht einem kleinen nachdenklichen Wunder der Schöpfung begegnen. (Ernst Petzold)

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Sa 12. Jul 2008, 08:58

Hallo Marlies,

also ist es bei dir auch egal, ob es große oder kleine Steine sind?

Das Problem ist, das Emi oft erst Tage später auf "komische Ideen" kommt. Das war mit den 2 Steinchen im Körbchen auch so. Die lagen unter der Decke. Nach 3 Tagen kam sie auf die Idee, dass da was liegt und hat versucht, sie durch die Decke durch zu schnappen. (Sah süss aus - aber seit dem sind die Steinchen auch wieder weg - ich habe einfach Angst, sie wühlt sie irgendwann raus.)

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Stonie
Schamanendow
Beiträge: 841
Registriert: Do 5. Jul 2007, 10:23
Wohnort: Miesbach/Obb. 16.08.59
Kontaktdaten:

Beitragvon Stonie » Sa 12. Jul 2008, 09:07

Liebe Sterni,

nein, es spielt keine Rolle wie groß die Steinchen sind. Zur Zeit haben wir zwei ca 2 cm große Bernsteinchen im Wasser.
Liebe Grüße Marlies



Kein Tag vergeht, an dem wir nicht einem kleinen nachdenklichen Wunder der Schöpfung begegnen. (Ernst Petzold)

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Sa 12. Jul 2008, 10:46

Liebe Sterni!

Ich denk mal, wenn der Wassernapf gut gefüllt ist, sollte sie die Steine nicht erwischen. Aber Stein im Metallnapf ich weiß nicht recht. :?
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Sa 12. Jul 2008, 16:42

Hallo Bine,

ich werde wohl dabei bleiben, dass Wasser im Krug anzusetzen. Dann ist es auch immer gut mit Infos versorgt. Ich gebe eh noch immer ein wenig frisches dazu. Und zur Zeit trinkt sie steinfrei - aber es kann ja immer mal was kommen. Und die Frage stellte sich mir eben auch aus beiden Gründen - Metallnapf und ob alle Hunde die Steinchen annagen und rausnehmen.

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Stonie
Schamanendow
Beiträge: 841
Registriert: Do 5. Jul 2007, 10:23
Wohnort: Miesbach/Obb. 16.08.59
Kontaktdaten:

Beitragvon Stonie » So 13. Jul 2008, 23:53

Also meine Beiden trinken aus einem Keramiknapf. Egal welche Steine ich da rein lege es tangiert meine Hunde nicht. :mrgreen: Es kommt aber vor, dass manche Steine im Wasser nicht gerne gemocht werden.
Liebe Grüße Marlies



Kein Tag vergeht, an dem wir nicht einem kleinen nachdenklichen Wunder der Schöpfung begegnen. (Ernst Petzold)

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Gitte » Mo 14. Jul 2008, 08:00

Sterni hat geschrieben:
ich werde wohl dabei bleiben, dass Wasser im Krug anzusetzen. Dann ist es auch immer gut mit Infos versorgt. Ich gebe eh noch immer ein wenig frisches dazu.


Hallo zusammen,

das mache ich auch so. Das Wasser verteile ich über den Tag, lasse einen Rest in der Kanne und am Abend fülle ich die Glaskanne komplett wieder auf.
Mir war mal ein kleiner Bernstein beim Auffüllen in den Napf gefallen, da hörte ich plötzlich ein Knacken und sah, dass meine Ayla auf dem Bernstein rumknabberte :wink: Möchte nicht riskieren, dass die Steine verschluckt werden :roll:
Liebe Grüße

Gitte Bild

---------------------

Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.

(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Benutzeravatar
evi
Disthen
Beiträge: 642
Registriert: Di 26. Sep 2006, 14:28
Kontaktdaten:

Re: Steine im Wassernapf?

Beitragvon evi » Sa 4. Jul 2009, 13:20

mhhh ich hab jetzt einfach nen Bergkristall und nen Oceaner in den Napf gelegt! ist aber auch ein Metallnapf :weisnix:
Liebe raus nehmen und ansetzen?

LG evi

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11711
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Steine im Wassernapf?

Beitragvon Sunny » Sa 4. Jul 2009, 14:54

Hallo Evi,
so wie ich weiß soll man ,
wenn möglich eine Glasschüssel nehmen.

Mein Jerry hat eine Glasschüssel
und dort die entsprechenden Steine drin.
Die interessieren ihn nicht :wink:

Du kannst auch Wasser seperat ansetzen
und dann immer wieder frisch in die Schüssel geben.

Mein abgestandenes Steinwasser bekommen die Blumen.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

kiki42
Feueropal
Beiträge: 139
Registriert: Mo 27. Okt 2008, 22:27
Wohnort: 52156 Monschau
Kontaktdaten:

Re: Steine im Wassernapf?

Beitragvon kiki42 » So 6. Sep 2009, 15:52

Ich setzte Steinwasser in einer Glaskanne an .Ich weiß nämlich nicht was mein Kleiner mit den Steinen veranstalten würde .
LG kiki


Zurück zu „Heilsteine in der Tier- u. Pflanzenwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast