Kreuzbandriss bei Lucy

Alles über Steinanwendungen rund ums Tier und unsere Pflanzen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Kreuzbandriss bei Lucy

Beitragvon Gitte » Di 22. Mai 2007, 08:39

Hallo zusammen,

wie Ihr ja wisst, wurde unsere Lucy am 12.4. mit einem Kreuzbandriss operiert.

Sie ist jetzt immer noch arg beeinträchtigt, humpelt zeitweise auch sehr und ist allgemein nicht richtig fit.

Nun habe ich ihr vorhin ein Säckchen mit Malachit, Schörl und Amazonit umgehängt. Ist das für Euch stimmig, welche Steine könnten noch helfen?

Nun noch eine Nachricht:
schneller als geplant hat ein Hund, den niemand so recht wollte, zu uns gefunden.

Es ist auch ein Mädchen, ca. 8 Mon. alt. Sie ist ein Dackelmix, hat aber nicht viel Ähnlichkeit mit einem Dackel, ausser den krummen Beinchen. Nix gegen Dackel, aber einen typischen Dackel möchte ich nicht :wink:

Von der Zeichnung her könnte man meinen, sie ist ein Geschwisterchen von Lucy. Der gestrige Tag und die Nacht waren ganz gut, von ein paar Eingewöhnungsschwierigkeiten abgesehen.

Einen richtigen Namen hatte sie noch nicht, man rief sie einfach nur "Braune". Irgendwie war sie das 5. Rad am Wagen bei der Familie, die anderen beiden grossen Hunde wurden bevorzugt, sie war nur ein Mitläufer, um den sich niemand richtig kümmerte.

Seit gestern heißt sie nun Ayla und ich glaube, der Name gefällt ihr und sie hört schon ab und zu auf ihn.

Primär geht es mir jetzt aber um Lucy, meine Kleine soll endlich wieder gesund und glücklich werden. Bitte schreibt bald, welche Steine ihr helfen könnten.

Liebe Grüße
Gitte
Liebe Grüße
Gitte Bild
---------------------
Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.
(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Benutzeravatar
Obsidiane
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 3341
Registriert: Do 14. Sep 2006, 13:36
Wohnort: Bayern

Beitragvon Obsidiane » Di 22. Mai 2007, 12:58

Hallo Gitte,

ich finde es toll von Dir, dass Du so bald schon einem kleinen Hund ein neues Zuhause geben kannst :bussi:
Die Kleine hat es gut getroffen, da bin ich ganz sicher.

Ich kann mit Deiner Lucy mitfühlen, ich wurde zwar nicht operiert aber einen Bänderriss habe ich auch.
Bei mir hat sich mittlerweile herausgestellt, dass der Rhodonit am besten hilft. Die anderen, die ich probiert hatte waren letztendlich dann doch immer nicht das Richtige. Knuddel Lucy mal von mir (ich liebe diesen Namen, weil ich auch eine ganz bezaubernde Hundedame kenne die so heißt) so von Leidensgenosse zu Leidensgenosse :mrgreen:
Führe mich nicht in Versuchung. Ich finde den Weg allein..............

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Gitte » Di 22. Mai 2007, 15:02

Hallo Obsidiane,

mit dem neuen Hund muss sich natürlich alles erst einpendeln :? Gestern hat sie 2x hingepinkelt . Gerade war sie im Hof, hat ein grosses Bächlein gemacht, fing in der Wohnung an zu fressen, und hat kurz danach wieder auf den Teppich gemacht, obwohl sie gerade unten war :shock: Anfangsschwierigkeiten halt, die sich hoffentlich bald legen.
Abspecken muss sie, sie ist eindeutig zu dick. 1-2 kg weniger wäre optimal.

Ja, liebe Obsidinane, der Name Lucy gefällt mir auch sehr gut. Eigentlich wollten wir ein Hund aus Andalusien, so kam ich darauf. Von dem Wort Andalusien läßt sich gut Lucy ableiten :wink:

Ayla ist ein türkischer Name, meine ehem. Arbeitskollegin heißt so und der Name hat mir auch immer schon gut gefallen. Gestern hab ich sie angerufen und sie sagte, Ayla heißt übersetzt: Stern am Himmel.

Meine arme Lucy tut mir so leid, irgendwie ist sie nicht gut drauf, trotz der neuen Spielgefährtin.
Ich denke, sie trauert noch sehr um ihren Wotan und Ayla kann ihr (noch?) nicht darüber hinweg helfen. Hinzu kommt die überstandene OP und vielleicht hat sie doch noch ab und zu Schmerzen?
Ich werde mal versch. Steine ausprobieren und hoffe, ihr geht es bald wieder richtig gut.

Wotan ist heute schon 2 Wochen tot, es ist immer noch unfassbar für uns, ich ab heute schon ein paar Mal weinen müssen.

Liebe Grüße
Gitte
Liebe Grüße

Gitte Bild

---------------------

Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.

(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Gitte » Di 22. Mai 2007, 15:51

Danke, liebe Regina,

ich lass es mir durch den Kopf gehen und melde mich ggf. bei Dir.

Liebe Grüße
Gitte
Liebe Grüße

Gitte Bild

---------------------

Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.

(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Tjordis
Feueropal
Beiträge: 102
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 11:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Tjordis » Di 22. Mai 2007, 23:54

Hallo liebe Gitte,
der Rhodonit fühlt sich für mich auch passend an, habe damit auch gute Erfahrungen bei der Wundheilung bei meiner Katze gemacht. Er ist vielleicht auch für die seelische Wunde geeignet.
Unterstützt Du die Heilung auch homöopathisch, evt. mit Arnica oder Traumeel?
Warum hast Du den Malachit gewählt? Er passt für mich persönlich da irgendwie nicht rein.
Zur Entspannung könnte ich mir auch gut Rauchquarz vorstellen.

Liebe Grüße, Tjordis

Benutzeravatar
Morgana
VIP-Mitglied
Beiträge: 2580
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:56
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Morgana » Mi 23. Mai 2007, 14:41

Hallo liebe Gitte,

erstmal finde ich es schön, dass gleich wieder eine neue Hundedame zu Euch gefunden hat. Das Eingewöhnen wird schon werden.
Was die Trauer von Lucy betrifft, nun ja, es braucht auch bei Hunden seine Zeit und vielleicht spielt das ja mit, dass die Heilung nur schleppend vorangeht.
Aber ich würde auf jeden Fall auch zu Rhodonit für Lucy tendieren, auch für Ayla (vermutlich hat sie ja ebenfalls seelische Verletzungen erlitten). Rhodonit ist gut für körperliche und seelische Wunden. Eventuell kombiniert mit Amethyst bei Lucy, der ist auch gut für Trauerbewältigung.
Die Kombi Malachit, Schörl und Amazonit kommt mir für Lucy auch nicht besonders stimmig vor.
Auf jeden Fall wünsche ich Euch und Euren Vierbeinern, dass sich alles wieder zum Guten wendet! Kopf hoch, es wird schon!

:knuddel: :tröst:, Morgana
Bild Das Gras noch müssen wir ausreissen, damit es grün bleibt! (Heiner Müller)

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Gitte » Mi 23. Mai 2007, 17:01

Hallo zusammen,

Malachit hab ich gewählt, weil bei Kühni/von Holst steht, er ist muskelentspannend.

Heute hatte sie Amazonit, Schörl und Citrin, weil sie oft so traurig erscheint. Morgen versuche ich es mit Amethyst und Rhodonit. Homöopatische Mittel habe ich noch nicht probiert. Vorhin waren wir mit beiden Hunden im Grünen, sie rannten Seite an Seite über die Felder und Wiesen. Sogar Lucy rannte, behielt aber die Schutzhaltung meistens bei.

Nun liegen sie hier zu meinen Füßen und sind geschafft :lol:

Liebe Grüße
Gitte
Liebe Grüße

Gitte Bild

---------------------

Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.

(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Benutzeravatar
Daisy
Harmoniekristall
Beiträge: 2195
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 09:10
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Daisy » Mi 23. Mai 2007, 18:51

Liebe Gitte!

Auch ich wünsche Deiner Lucy, dass sie bald wieder ganz gesund wird...

...und siehe da...schon hat eine neue Hundedame zu dir gefunden....

...ich hab Dir ja gesagt, das ergibt sich ganz von selbst. :wink:

Und der Name Ayla ist sehr hübsch!

LG Daisy
Gott hat uns die Tiere anvertraut - nicht ausgeliefert!

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Di 29. Mai 2007, 11:22

Liebe Gitte!

Boah das ging ja schnell. Aber find ich super. Ich hab mir damals auch schnell unseren Silver ins Haus geholt. Ich wollte damals nicht, dass sich Shadie ans Alleine sein gewöhnt.

Alles Gute noch zur weiteren Eingewöhnung!!!

Und für Lucy auch gute Besserung.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Gitte
Fensterkristall
Beiträge: 3100
Registriert: So 3. Dez 2006, 17:39
Wohnort: Raum MKK/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Gitte » Di 29. Mai 2007, 11:29

Hallo Bine,

ja, es ging. Vielleicht zu schnell - für mich :roll:
Wenn Du meinen anderen Beitrag über das tränende Auge von Lucy liest, wirst Du verstehen, was ich meine.

Aber toi, toi, toi, jetzt geht es besser mit Lucy und Ayla.

Liebe Grüße
Gitte
Liebe Grüße

Gitte Bild

---------------------

Die Größe einer Nation lässt sich daran ermessen, wie sie ihre Tiere behandelt.

(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Di 29. Mai 2007, 11:58

Hallo Gitte!

Hab's gerade gelesen. Nicht ganz einfach.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild


Zurück zu „Heilsteine in der Tier- u. Pflanzenwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast