Was tun mit zerbrochenen Steinen

Allgemeine Fragen zu Heilsteinen, die nicht in die vorhandenen Spezialrubriken passen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
blackpearl
Disthen
Beiträge: 544
Registriert: So 17. Feb 2008, 22:27
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon blackpearl » Di 15. Okt 2013, 08:02

Wenn ich sowas habe, musste ich auch zu Sekundenkleber greifen. Wobei sicher anders geht. Wie wird z.B. aus Türkisstaub ein Stein?
Könnte jeder normale Mensch so ein Kleber kaufen? Oder du könntest in einem Museum anfragen, ob sie ein Steinrestaurateur haben
oder einen kennen und fragen ob er dir eine Schicht von diesen Harz drauf machen kann mit denen antike Stücke zusammen geklebt werden :wink:

Ich kann echt mitfühlen, als mir mal ein genialer Saphir zerbrochen ist, habe ich wochenlang geweint :sad:

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2634
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon bernstein » Di 15. Okt 2013, 11:08

Liebes Sternenkind,

tut mir leid, das zu lesen.

Kann man die Steine auch mit einer Heißklebepistole zusammen kleben?
Der Kleber ist durchsichtig und hält lange.

Ich weiß aber nicht, ob man jeden Stein damit kleben kann......
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11725
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Sunny » Di 15. Okt 2013, 12:25

Liebes Sternenkind,

das tut mir aber leid :tröst: , kann mir gut vorstellen,
daß Du nun traurig bist :sad:
Einen glatten Bruch würde ich auch versuchen zu kleben
und dann schauen, wie es sich anfühlt.
Mit Sekundenkleber bin ich auch nicht so zufrieden, meist hält der nicht so, wie er soll.

Ich habe ewig mit einer Öse mal rumexperimentiert, die einfach nicht mehr halten wollte.
Dann habe ich mal einen Kleber entdeckt, der Flash Bonder hieß von Henk..
Der klebt unsichtbar, ist sogar elastisch und seither hält die Öse.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1108
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Sternenkind » Di 15. Okt 2013, 19:54

HALLO IHR LIEBEN,

VIELEN HERZLICHEN DANK FÜR EURE ANTEILNAHME UND DIE TIPPS!!!
Bild
Sekundenkleber traue ich irgendwie nicht über den Weg :? Wenn ich jetzt in den Baumarkt gehe, stehe ich vermutlich völlig überfordert
und ratlos vor einem riesigen Regal mit geschätzten 1000 verschiedenen Klebern (alle natürlich die besten, die es überhaupt gibt... :roll: ).
Am Besten rufe ich morgen mal bei meiner Steinhändlerin an, bei der ich den Griffel gekauft habe. Vielleicht hat sie eine gute Idee.
Ansonsten gehe ich mit meinem geliebten "Patient" tatsächlich zum Steinmetz. Die stellen Grabsteine und Ähnliches her, dh: die bearbeiten den ganzen Tag Steine.
Für die ist das Kleben meines Griffels vielleicht Pippifax, zumal sie mit Sicherheit besseren Kleber haben, als jeder Laie irgendwo beziehen kann.

Wenn ich mir die zwei Teile Griffel anschaue, läuft es mir kalt über den Rücken. Es kommt mir vor, als ob ich direkt auf einen gebrochenen, offenen Knochen schaue.
Ist ein bißchen gruselig. Trotzdem wirkt er gutgelaunt, puh..... :ups:

dankbare Grüße vom Sternenkind

Benutzeravatar
Löwenzahn
Harmoniekristall
Beiträge: 2265
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:38
Kontaktdaten:

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Löwenzahn » Di 15. Okt 2013, 20:31

Liebes Sternenkind ...
Auch ich bedaure Deinen "Stein-Bruch" sehr ... leide mit Dir ... ist mir zu Anfang meiner Steinezeit oft passiert ... Steine in der Hosentasche ...
Hose im Bad ausgezogen ... und dann sind mir leider oft Steine auf die Fliesen geknallt und zerbrochen ...
MEINE Unachtsamkeit, das musste ich erst lernen ... und dafür haben sich die Steine "geopfert" ...
Ich habe auch mal einen traumschönen Fluorit-Griffel zerbrochen ... heul ... auch er liegt heute noch in einem schönen Glas im Sandbett
... und mein Rhodochrosit-Donut ... ein Drama ... aber die beiden Teile sind in meiner Vitrine bei den anderen Rhodochrositen ...
Ich klebe nie, das stört mich ... rein vom Gefühl her ... zerbrochen ist zerbrochen, will mir was sagen ...
aber ich bette meine Bruchstücke voller Respekt in einer schönen Schale mit Erde und Sand ... und sehe sie oft an ...
und ergründe ihren "Auftrag" ....
Dir wünsche ich, daß Du das tust, was für Dich und Deinen Stein gut ist ... :smiling:
ALLES LIEBE, Bild
Dani

Tu das was Du kannst,
mit dem was Du hast,
dort wo Du bist !

(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
Blackmoon-Vagabond
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 154
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:33

Re: Was tun mit zerbrochenen Steinen

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » Fr 2. Okt 2015, 20:49

Glücklicherweise ist es mir bisher auch nur sehr selten passiert, dass mir Steine zerbrochen sind.

Einmal war es ein Vanadinit-Handschmeichler auf den Steinplatten im Flur und das tat schon weh, weil selten.
Glücklicherweise konnte ich noch Ersatz besorgen.

Manchmal hatte ich schon Kristalle, die unterwegs im Paket trotz Verpackung ein paar Schäden bekamen, wo ich dann auch schon mal lose Teile geklebt habe und irgendwann vergesse ich das, man sieht meist nicht viel davon. Nur ein großer Bergkristall ist in zwei Hälften hier, der ist zu schwer für normalen Kleber, also sitzen beide Teile aufeinander und gut. Ich wollte ihn immer kleben, aber ich weiß nicht, wie!?

Definitiv kaputte Steine vergrabe ich auch irgendwo draußen in der Natur, da schließe ich mich der allgemeinen Meinung an!


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron