Heliotrop

Allgemeine Fragen zu Heilsteinen, die nicht in die vorhandenen Spezialrubriken passen

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Blümchen
Harmoniekristall
Beiträge: 2467
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 10:37
Kontaktdaten:

Beitragvon Blümchen » Do 17. Apr 2008, 13:03

Liebe Pearl!

Ich hoffe du zeigst ihn uns dann bald.....
sobald er da ist.
Bin ich gespannt auf deinen Stein
und was du dann evt. mir ihm erleben wirst.
:bisbald: das Blümchen

Tu deinem Körper Gutes,
damit deine Seele
Lust hat,
darin zu wohnen!


Teresa von Avila

Bild

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Di 22. Apr 2008, 09:26

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal abgetrennt (und leider den restlichen Part zu spät gesehen.. *schäm*).

Mir hat das mit dem Heli keine Ruhe gelassen, also bin ich hingegangen und habe ein paar Mails geschrieben.
U. a. an Herrn Gienger, der sich in seinen Büchern nicht einig ist.

Habe mich sehr gefreut, dass er mir super schnell geantwortet hat und
möchte euch die Antworten klar nicht vorenhalten:

Aus der Mail vom 21.04.2008:
Heliotrop ist nach der mineralogischen Definition grün mit roten Punkten.
Also grün MUSS er sein und rote Punkte MUSS er haben! Ohne rote Punkte in
grünem Umfeld ist er KEIN Heliotrop.

Zusätzlich können gelegentlich gelbe Flecken auftreten. Die DÜRFEN da
sein, MÜSSEN aber nicht. Ich habe die spezielle Heliotrop-Variante
mit den gelben Flecken nur deshalb erwähnt, weil diese Steine
besonders gut bei Entzündungen und Vereiterungen sind.


Aber ich wollte es genauer wissen und habe nochmal nachgefragt, wie
hoch denn der Gelbanteil sein darf, bevor er ein Buntjaspis wäre:

Aus der Mail von heute morgen:
...das Grün muß als Grundfarbe deutlich überwiegen, so 70 - 98%. Die
roten Punkte bringen im Heliotrop vielleicht 2 - 10% zusammen.
Verbleiben für Gelb 0 - 28%, je nachdem.

Das sind jetzt nur grobe, frei geschätzte Anhaltspunkte, die aber das
Mengenverhältnis darstellen sollen: VIEL Grün, WENIG bis KEIN Gelb
und das Rot sollte in PUNKTEN bis kleinen Flecken vorliegen.

Sonst, da haben Sie völlig recht, ist es ein Buntjaspis.


Sodele.. Jetzt haben wir es doch relativ genau, oder?? Ich habe noch 2 Mail unterwegs.
Die werde ich euch - wenn ich je Antwort bekomme - natürlich auch hier
einstellen.

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Suley
Administrator
Beiträge: 4550
Registriert: Di 2. Mai 2006, 13:11
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Suley » Di 22. Apr 2008, 09:42

Hallo Sterni,

na, das ist doch mal eine Aussage :super2: Damit kann man doch was anfangen. Danke Dir. :P
Lieben Gruß
Elena

----------------------------------

"Religion is for People who are afraid for going to hell"
"Spirituality is for those who have already been there"
Vine Deloria, Sioux

Benutzeravatar
Blümchen
Harmoniekristall
Beiträge: 2467
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 10:37
Kontaktdaten:

Beitragvon Blümchen » Di 22. Apr 2008, 09:46

Ja ich denke auch.....
dass wir damit was anfangen können.
Ich finds toll Sterni.....
dass du dir so viel Mühe gemacht hattest....
mehr Infos dazu zu erhalten.

Demnach müsste meiner den ich eingestellt hatte - doch einer sein.
Allerdings trifft das auf meinen Anhänger nicht zu....
aber den hatte ich eigentlich eh nicht als Heliotrop gesehen.
:bisbald: das Blümchen

Tu deinem Körper Gutes,
damit deine Seele
Lust hat,
darin zu wohnen!


Teresa von Avila

Bild

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Di 22. Apr 2008, 10:24

Hallo Sterni!

Das find ich ja :super:

Wobei ich mir jetzt wieder die Frage stelle was meiner dann ist. Also zumindest von der Seite hätte ich gesagt, dass er kein Helio ist, sondern ein Buntjaspis. Nicht das Grün überwiegt, sondern das Rot. Ich muss mir mal die Hinterseite anschauen. Was sagt ihr dazu?
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Di 22. Apr 2008, 10:38

Hallo Bine,

stell doch mal die Rückseite von dem Steinchen ein. Dann gucke ich nochmal. Normal hätte ich gesagt, es ist ein Heli, aber 70 % Grün hat er nicht.. hm... Dann also doch Buntjaspis. Aber warten wir den Rückseitenfoto ab..

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Di 22. Apr 2008, 10:54

Ja. Genauso hab ich mir das auch gedacht.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Di 6. Mai 2008, 15:56

Hallo Ihr Lieben,

ich habe noch eine Antwort zum Heli bekommen. Hatte neben M. Gienger auch bei EPI angefragt. Die Antwort von Bernhard Bruder wollte ich euch auch nicht vorenthalten.

"Heliotrop" ist ein Handelsname, dessen Bedeutung nirgendwo festgelegt und damit verpflichtend ist. Als Usus hat sich etabliert, dass unter dem Begriff "Heliotrop" ein dunkelgrüner, undurchsichtiger Jaspis mit roten Hämatit-Flecken zu verstehen ist ("grün mit roten Punkten").

In der Lagerstätte des klassischen indischen Heliotrops kommen jedoch auch Adern vor, in denen der undurchsichtige Jaspis mit durchscheinendem Chalcedon (z.B. Moosachat) und gelben Mineralien vermischt ist. Manche Autoren definieren deshalb Heliotrop in weiteren Sinne und lassen auch undurchsichtigen, grünen Jaspis mit durchscheinenden oder sogar durchsichtigen Chalcedonanteilen gelten. Zum Erscheinungsbild gehören jedoch immer die roten Einschlüsse aus Eisenoxiden oder rotem Jaspis. Zusätzlich können auch noch gelbe Einschlüsse (meist Limonit) auftreten. Sie sollten jedoch immer in geringerem Umfang vorhanden sein als die roten HämatitFlecken.


Nicht als Heliotrop gelten:
- durchgehend transparente Steine (Jaspis ist immer undurchsichtig),
- grüner Jaspis oder grüner Chalcedon ohne rote Punkte,
- roter Jaspis oder Chalcedon ohne Grünanteil und
- Jaspis der zur Hälfte grau und zur Hälfte rot ist (sog. Vulkanjaspis). das auch gedacht.


Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Obsidiane
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 3341
Registriert: Do 14. Sep 2006, 13:36
Wohnort: Bayern

Beitragvon Obsidiane » Di 6. Mai 2008, 16:40

Hallo Sterni,

jetzt ist alles klar.
Diese Aussage könntest Du ins A-Z noch dazunehmen, damit sie nicht verlorengeht.
Führe mich nicht in Versuchung. Ich finde den Weg allein..............

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Bine » Di 6. Mai 2008, 17:03

Hallo Sterni!

Super. Danke für das Rausfinden.

Übrigens überwiegt bei meinem auf der Rückseite auch das Rot, damit ist es für mich kein Heliotrop, sondern ein Buntjaspis.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
Blümchen
Harmoniekristall
Beiträge: 2467
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 10:37
Kontaktdaten:

Beitragvon Blümchen » Di 6. Mai 2008, 17:34

Danke Sterni für die nähernen Infos.
Mein erster müsste dann doch als Helitrop durchgehen......

Das grün überwiegt würde ich sagen....
oder hat der zuviel Gelbanteil?
:bisbald: das Blümchen

Tu deinem Körper Gutes,
damit deine Seele
Lust hat,
darin zu wohnen!


Teresa von Avila

Bild

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Di 6. Mai 2008, 17:59

Liebes Blümchen,

hat er mehr Gelb als Rot oder gleich viel? Dann wäre er keiner. Aber dafür musst man ja Vorder- und Rückseite angucken können

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Di 6. Mai 2008, 18:01

Liebe Obsi,

wird erledigt, setzte ich gleich mit rein. Dann geht es auf keinen Fall unter.

Lieben Gruss


Sterni

Benutzeravatar
Sunny
Administrator
Beiträge: 11725
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 18:42
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunny » Di 6. Mai 2008, 19:20

Hallo Sterni,

Da hastDu Dir ja richtig Mühe gegeben
und tolle Definitionen gesammelt.

So haben wir nun eine Menge Klarheit bekommen.
Liebe Grüße Sunny Bild

Wenn Du nicht bekommst, was du willst,
dann denk daran, das es manchmal Dein Glück sein kann.
(Dalai Lama)

Benutzeravatar
Sterni
Laserkristall
Beiträge: 4820
Registriert: Sa 7. Okt 2006, 06:38
Kontaktdaten:

Beitragvon Sterni » Di 6. Mai 2008, 20:20

Liebe Sunny,

mir hat es einfach keine Ruhe gelassen, dass die Beschreibungen so unterschiedlich waren. Auf die zweite Antwort musste ich zwar ein wenig warten, aber es hat sich ja gelohnt. :grin:

Lieben Gruss


Sterni


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste