Wer bin ich?

Welchen Stein habe ich gekauft/geschenkt bekommen?

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
turmalin57
Disthen
Beiträge: 606
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 19:37
Wohnort: Bern (CH)
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon turmalin57 » Sa 28. Okt 2017, 23:53

Meisselspat (Baryt) ist auch möglich. Wäre dann ziemlich weich. Ich habe ein recht grosses Stück Zirkon das auch ähnlich aussieht aber viel härter ist. :cool:
Liebe Grüsse Samuel

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

https://plus.google.com/104613491545604626723

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon bernstein » So 29. Okt 2017, 18:10

Den Meisselspath kann ich ausschließen, denn dieser Stein ist nicht weich. Obwohl er groß ist, liegt er gut in der Hand.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
turmalin57
Disthen
Beiträge: 606
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 19:37
Wohnort: Bern (CH)
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon turmalin57 » So 29. Okt 2017, 18:58

Wen du den Stein auf eine Schwarze Linie legst und von Oben durguckst, siehst du die Linie Doppelt? Dan wäre es Doppelspat = Calcit. Ist zwar auch nicht so hart mit 3-3,5 .
Liebe Grüsse Samuel

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

https://plus.google.com/104613491545604626723

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1109
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Sternenkind » So 29. Okt 2017, 19:51

Ich habe schon Gips gesehen, der so klar war und schön.
Dein Stein erinnert mich sehr daran. Und er hat eine angenehm freundliche Ausstrahlung. :wink:

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon bernstein » Di 31. Okt 2017, 19:11

Ein klein wenig kann man durchschauen. :argus:

Bild
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1109
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Sternenkind » Di 31. Okt 2017, 22:42

Ich glaube wirklich, es ist ein Gips. :wink:

Ich kenne jemanden, der mag die sehr.... :engel2

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1540
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Morgaine999 » Fr 3. Nov 2017, 09:15

hast du den stein mal geritzt?
LG Morgaine

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon bernstein » Fr 3. Nov 2017, 20:07

Nein, geritzt hab ich den Stein nicht. Es ist jedenfalls kein weicher Stein.
Hätte ich mir nicht gedacht, dass es so schwer ist den Stein zu bestimmen... :mrgreen:
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1540
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Morgaine999 » Fr 3. Nov 2017, 21:19

ähm.....wie bestimmst du denn die härte wenn du ihn nicht ritzt?
LG Morgaine

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon bernstein » Sa 4. Nov 2017, 19:15

ich hab den Stein ja bis jetzt nur im Büro in der Hand gehalten, ich hab ihn jetzt nicht so weich in Erinnerung wie Selenit....
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1540
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Morgaine999 » Sa 4. Nov 2017, 19:51

Also ich würde dir zu den üblichen tests raten, ritzen und mit Zitronensäure prüfen.Bloßes in der Hand halten sagt eigentlich gar nix aus.

https://www.mineralienatlas.de/lexikon/ ... &memberid=
Säuretest mit 5% Salzsäure oder Essigessenz.
LG Morgaine

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1109
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Sternenkind » Sa 4. Nov 2017, 23:16

Morgaine999 hat geschrieben:Bloßes in der Hand halten sagt eigentlich gar nix aus.

:seufz: So eine Aussage hier tut mir fast ein bißchen weh.

Ein Mineral ist mehr als ein Härtegrad. Etwas geschult und geübt, können vermutlich die Meisten mit Hilfe ihrer Sinnesorgane klare Aussagen treffen. Dazu gehört neben dem Anschauen vom Stein unter anderem eben auch das Anfühlen ( und sich auf sein Wesen einlassen ).

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1540
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Morgaine999 » So 5. Nov 2017, 08:34

aha, nun ich fühle auch sehr viel. aber ich fürchte Mineralogen würden sich bei dieser Aussage lachend über den Boden kugeln.
LG Morgaine

Benutzeravatar
Sternenkind
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1109
Registriert: So 19. Aug 2012, 21:14

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Sternenkind » So 5. Nov 2017, 09:57

Kann schon sein. Schulmediziner machen sich ja auch über die Akupunktur und Homöopathie lustig.

Über den Tellerrand zu schauen kann nie schaden.....

Benutzeravatar
Morgaine999
Regenbogenkristall
Beiträge: 1540
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:24
Kontaktdaten:

Re: Wer bin ich?

Beitragvon Morgaine999 » So 5. Nov 2017, 11:02

bloß so kann man den stein nie bestimmen! warum fragst du dann eigentlich wenn du es eh schon "weißt"
Baryt fühlt sich übrigens nicht weich an.
LG Morgaine


Zurück zu „Steinbestimmung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast