nie richtig ausgeschlafen : (

Alles über Wirkungen und eventuelle Nebenwirkungen der Heilsteine

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: nie richtig ausgeschlafen : (

Beitragvon barbara » Do 25. Jul 2013, 10:49

Liebe Rita,

da bringst Du einen interessanten Aspekt ein: das Alter!

Inwieweit ist es normal, dass man im Alter nicht mehr so elastisch ist und daher nicht wie ein Flummi aus dem Bett hüpft
- und inwieweit ist es "hausgemacht" (durch falsche Lebensweise, Einstellung etc.), so dass man darauf einwirken und auch was verändern kann?

Da werde ich erstmal eine Weile darüber nachdenken.

Ich werde also versuchen, eine versöhnlichere Einstellung dazu zu finden und mir sagen:

    "OK, ich werde jetzt ganz in Ruhe aufstehen und langsam in die Gänge kommen. Mein Körper hat (in meinem Fall) "50-" Jahre mit mir verbracht
    und musste da schon einiges aushalten. Ich gebe ihm die Zeit, einfach langsam wach zu werden".


Trotzdem werde ich weiterhin versuchen, daran zu arbeiten, dass ich mich evtl. doch ein wenig erfrischter und wacher fühle, wenn ich aufstehe.

Liebe Steinfee: da ich sehr viel Zeit habe im Urlaub, hatte ich bereits alle Steine (auch meine Quarze) aus dem Zimmer aus- und wieder eingeräumt,
das hat meinen Schlaf nicht verändert. Sie haben auch einen gehörigen "Sicherheitsabstand" zum Bett.

Selenit und Sandrose werde ich heute Nacht mal ausprobieren: Selenit unters Kopfkissen, Sandrose auf dem Nachttisch.

Liebe Grüße

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)

Benutzeravatar
Heike
*ehemaliges Mitglied*
Beiträge: 1075
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 12:24

Re: nie richtig ausgeschlafen : (

Beitragvon Heike » Do 25. Jul 2013, 13:41

Liebe Barbara,

vielleicht denkst Du ja mal darüber nach, das abends durch ein "...ich möchte so lange schlafen, dass ich frisch und munter aufwache..." zu ergänzen.
Also so oder so ähnlich. Aber eben abends, damit Dein Körper Zeit hat, sich über Nacht drauf einzustellen.

LG
Heike

Benutzeravatar
nera
Morganit
Beiträge: 373
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 04:49
Kontaktdaten:

Re: nie richtig ausgeschlafen : (

Beitragvon nera » Do 25. Jul 2013, 17:47

hallo liebe barbara,
es gibt noch eine andere möglichkeit, warum du unausgeruht aufwachst. schlafapnoe!
die kommt oft vor bei menschen, die sehr stark schnarchen und dadurch atemaussetzer haben.
die sind zwar nicht gefährlich, aber sie machen sich tagsüber so bemerkbar, wie du es beschrieben hast.
meine empfehlung wäre einen test in einem schlaflabor zu machen. da wird dann festgestellt, ob du davon betroffen bist.
es gibt dann auch abhilfe dagegen.
liebe grüße und baldige besserung :bussi:
liebe grüsse
nera

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: nie richtig ausgeschlafen : (

Beitragvon barbara » Fr 26. Jul 2013, 12:40

Liebe Nera,

danke für den Hinweis. Ich schnarche tatsächlich und habe das auch schon untersuchen lassen. Gefährlich ist es in meinem Fall nicht
(eher für Mitmenschen, die in einem Raum mit mir schlafen müssen und daher unter chronischem Schlafverlust leiden :mrgreen: , aber da gibt es keinen, der das muss)
.

Im Moment ist das Wetter hier dermaßen schwül-warm, dass ich wetterbedingt nicht gut schlafe, ich kann also gerade nicht weiter auf Ursachensuche gehen.

@Steinfee: Selenit und Sandrose liegen auf dem Nachtschränkchen.

Liebe Grüße

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)

Benutzeravatar
sabine
Disthen
Beiträge: 529
Registriert: So 27. Mär 2011, 15:42
Wohnort: Heppenheim
Kontaktdaten:

Re: nie richtig ausgeschlafen : (

Beitragvon sabine » Fr 26. Jul 2013, 19:54

Liebe Barbara,

mir hilft es, am Abend im Bett den Tag noch mal kurz durchzugehen, abschließen und vor allem LOSLASSEN.
Das Loslassen ist für mich wichtig, so habe ich das Gefühl, in der Nacht nicht noch hunderte von Problemen zu wälzen
und entsprechend entspannt (und eben nicht verspannt) aufzuwachen.
Brauche seitdem übrigens auch keine Knirscherschiene mehr...

Am Morgen nicht sofort aus dem Bett zu springen, sondern den Tag in Ruhe zu begrüßen, mir zu überlegen, für wie viele Dinge ich dankbar
sein kann und dann, mit diesem "wohligen" Gefühl der Dankbarkeit für all das Wunderschöne in meinem Leben, in den Tag zu starten.

Liebe Grüße
Sabine
Besser, auf neuen Wegen etwas stolpern,
als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten (aus China)


Zurück zu „Heilsteinkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast