schwarzer Beryll?

Alles über Wirkungen und eventuelle Nebenwirkungen der Heilsteine

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Raphael
Bernstein
Beiträge: 232
Registriert: Sa 24. Mär 2007, 11:16
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

schwarzer Beryll?

Beitragvon Raphael » Mo 5. Nov 2012, 19:56

Aloha,

bevor ich mich in Umkosten stürze, wüsste ich gerne, was es damit auf sich hat. Mein sehr vertrauenswürdiger Händler hat schwarze Berylle im Angebot. Sie sehen sehr schön aus und haben eine recht weiche Energie. Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht?

liebe Grüße
"Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung,
und sie gedeiht mit der Freude am Leben"
- Thomas von Aquin

Benutzeravatar
Siggu
Regenbogenkristall
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 15:11
Wohnort: Doolin
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon Siggu » Mo 5. Nov 2012, 20:49

Hallo Raphael,

schwarzen Beryll gibt es tatsächlich. Hab auch ein paar Stücke, und diese auch gemmologisch testen lassen. Die schwarze Färbung entsteht entweder durch Bitumen oder schwarze Turmalinnadeln. Glaub, aber eher Bitumen. Getestet habe ich ihn noch nicht, aber ich mag ihn sehr gerne anschauen. Was verlangt denn dein Händler dafür?
Liebe Grüße
Siggu

Bild

Benutzeravatar
Raphael
Bernstein
Beiträge: 232
Registriert: Sa 24. Mär 2007, 11:16
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon Raphael » Mo 5. Nov 2012, 21:12

Aloha Siggu,

ich finde, dass der Stein faszinierend aussieht. Hat was vom Quarz-Katzenauge, nur etwas dunkler. Leider reagiert er bei mir noch nicht energetisch, sonst hätte ich einen gekauft. Die Preise sind moderat. Ähnlich wie Morganit. Leider keine Gramm-Angabe aber definitiv fair. Ein 2 x 1 x 1 cm Stück 25 - 30 €
Im Netz ist so gut wie nichts über den Stein zu finden, nur dass er sehr selten ist. Von einer Fälschung gehe ich bei meinem Händler nicht aus.

lg
"Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung,
und sie gedeiht mit der Freude am Leben"
- Thomas von Aquin

Benutzeravatar
Siggu
Regenbogenkristall
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 15:11
Wohnort: Doolin
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon Siggu » Mo 5. Nov 2012, 21:34

Jap, das stimmt, dass man über den fast nichts findet. Hab eigentlich schon seit 2 Jahren ein Srückchen, mittlerweile sind es auch mehr. Kannst du deinen Händler fragen, woher der kommt. Habe im Zuge meiner Recherche Arbeit für Michael Gienger USA und Namibia als Fundort. Allerdings bei Namibia nichts genaueres. Würde mich interessieren, ob er weiß woher der kommt.

Hier ein Bild von meinen schwarzen Beryllen, die sind aber schwer zu fotografieren.

Bild Bild Bild Bild
Liebe Grüße
Siggu

Bild

Benutzeravatar
Raphael
Bernstein
Beiträge: 232
Registriert: Sa 24. Mär 2007, 11:16
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon Raphael » Mo 5. Nov 2012, 21:55

jupp,

genau das ist er. das dritte Bild kommt sehr genau dran. Wenn ich das nächste mal einkaufen gehe, frage ich mal nach wo sie her sind. Scheint ja nicht viele Vorkommen zu geben.
Danke für deine Infos und die Bilder.

lg
"Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung,
und sie gedeiht mit der Freude am Leben"
- Thomas von Aquin

nami
Lapislazuli
Beiträge: 720
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 23:35
Wohnort: Niederbipp
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon nami » Mo 5. Nov 2012, 22:12

Auch haben will.... :habenwollen:

Benutzeravatar
Siggu
Regenbogenkristall
Beiträge: 1630
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 15:11
Wohnort: Doolin
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon Siggu » Mo 5. Nov 2012, 22:17

Bekommst du :bussi:
Liebe Grüße
Siggu

Bild

Benutzeravatar
Beowulf
Disthen
Beiträge: 603
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 10:41
Wohnort: am Haardtrand
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon Beowulf » Do 1. Mai 2014, 12:50

und wie wirkt der jetzt ?
ich bin nicht neugierig, mir gehts nur besser wenn ich alles weiß . . . .
:engel2
stolzer Besitzer eines orangenen Turmalins . . . . . .

nami
Lapislazuli
Beiträge: 720
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 23:35
Wohnort: Niederbipp
Kontaktdaten:

Re: schwarzer Beryll?

Beitragvon nami » Do 1. Mai 2014, 22:19

Also Meinen habe ich in dem Sinne nicht wirklich getestet, er wurde aber als schwarzer Mondstein identifiziert. :roll:
Keine Ahnung wer und wie die getestet wurden, aber er ritzt ja nicht mal Glas!
Aber faszinieren tut er mich allerdings trotzdem sehr, ein sehr mystischer Stein finde ich.
Ich sollte ihn wirklich mal ein paar Tage bei mir tragen! :engel2


Zurück zu „Heilsteinkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast