Stein bei Medikamentenumstellung?

Alles über Wirkungen und eventuelle Nebenwirkungen der Heilsteine

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon Bine » Do 31. Mär 2011, 20:09

Ach ja stimmt. Ich hatte nur mehr Montag in Erinnerung und dachte, das hätte schon der letzte sein müssen.
Diese Woche muss ich sowieso jeden Tag überlegen was für ein Tag ist. Bin froh, dass morgen schon Freitag ist. Ich freu mich auf's Wochenende. :grin:
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » Do 31. Mär 2011, 21:28

Bine hat geschrieben:Diese Woche muss ich sowieso jeden Tag überlegen was für ein Tag ist.


:grin: Genauso geht's mir auch, schön dass ich damit nicht allein bin :wink:
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » Mo 4. Apr 2011, 19:34

So, der Arbeitstag ist vorbei und er war gut, besser als erwartet :wink:
ich denke schon, dass es mir durch die Arbeit wieder ganz gut gehen wird :wink:

@Bine: wie geht's dir heute mit den Wochentagen? :lol:
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon Bine » Mo 4. Apr 2011, 19:57

Hallo Manuela!

Schön zu lesen, dass es dir gut gegangen ist.

:lol: naja am Montag werde ich das wohl noch auf die Reihe kriegen. :mrgreen:
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » Fr 27. Mai 2011, 10:20

Ich war bei meiner Neurologin wegen des Zitterns....

Da hat sie mir doch glatt gesagt, ich muss Geduld (!) haben, schließlich können die Medis die ich über Jahrzehnte genommen hab, nicht so schnell aus meinem Körper verschwinden. Mein Kopf müsste sich auch umstellen, schließlich muss diese "Hälfte im Kopf" wieder "aktiviert" werden... das Zittern ist also die "Nebenwirkung"..... :roll:

Damit ich auch wirklich für die Geduld und gegen das Zittern was mache, bekam ich gleich eine Überweisung für eine Physiotherapie und für meinen neuen Neurologen.
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon barbara » Fr 27. Mai 2011, 10:42

Hallo Manuela,

vielleicht sind es noch die "Nachwirkungen" der Medikamente. Ich suche da gerade auch Infos dazu:

:guckstdu:
allgemeines-f3/ausleiten-von-giftstoffen-medikamenten-ua-t7633.html

Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » Fr 27. Mai 2011, 11:20

Hallo Barbara,

danke dir für den Link. Ich werde mal ein Wasser mit Chrysopras ansetzen.
Ist der Chryso ein Stein fürs Wasser? Oder hast du ihn als Anhänger getragen?
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
barbara
Fensterkristall
Beiträge: 3289
Registriert: So 24. Sep 2006, 22:13
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon barbara » Fr 27. Mai 2011, 11:22

Bis jetzt nur als Anhänger... mit Wasser bin ich seeeehr vorsichtig...

Liebe Grüße

barbara
Bild

Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch machen
Walt Disney (1901-1966)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » Fr 27. Mai 2011, 12:59

ah, ok danke. Na, dann werde ich mal probieren....

meine 3 Gedulds-Anhänger hab ich ja schon um den Hals und zwar Rauchi, Aquamarin, Schörl....
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » Sa 28. Mai 2011, 19:05

Ich möchte den Chrysopras ausprobieren, aber ich will ihn zu meinen anderen Steinen dazu:

Rauchquarz, Aquamarin, Schörl, Pietersit und Chrysopras - ist diese Mischung zuviel oder geht sie noch? Was sagt ihr dazu?
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon Bine » So 29. Mai 2011, 10:07

Hallo Manuela!

Schon ein wenig viel.
Vielleicht solltest einen oder zwei Steine eher nur in der Nacht tragen und die anderen am Tag.
Weiß zwar nicht ob das wirklich besser ist, aber es wäre mal einen Versuch wert.

Oder kannst du auf einen der anderen vielleicht solange verzichten?
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » So 29. Mai 2011, 16:14

Bine hat geschrieben:Oder kannst du auf einen der anderen vielleicht solange verzichten?


Wenn ich wüsste auf welchen :?

was meinst du mit *solange*? Wielange sollen die Steine im Einsatz sein?
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
Bine
Administrator
Beiträge: 8940
Registriert: Di 19. Sep 2006, 07:09
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon Bine » So 29. Mai 2011, 16:50

Hallo Manuela!

Welchen kann ich dir auch nicht sagen.
Wofür brauchst du den Pietersit?

Den Chrysopras wirst du ja auch nicht ewig tragen. Nur solange du entgiften willst. Wie lange das sein wird kann ich dir leider nicht sagen.
Liebe Grüße
Bine
---------------------------

Bild

Benutzeravatar
bernstein
Moderator
Beiträge: 2652
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 08:07
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon bernstein » So 29. Mai 2011, 17:07

Hallo Bine!

Den Pietersit brauch ich gegen den Schwindel, der immer wieder kommt oder

Naja, ich werde mal versuchen 2-3 Wochen die Steine zu tragen, mal schauen wie es funktioniert....
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde,
aber dafür die Richtigen.
(John Lennon)

Benutzeravatar
sharina
Disthen
Beiträge: 642
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 14:12
Wohnort: hessen
Kontaktdaten:

Re: Stein bei Medikamentenumstellung?

Beitragvon sharina » So 29. Mai 2011, 17:43

Hallo liebe Manuela,

Ich freue mich sehr dass es dir gut geht :solotanz: und du wieder arbeiten kannst. :super: Wenn es Spaß macht ist das eine gute Therapie.

du könntest dir doch den Chysopras mit einem Heilpflaster auf die Leber aufkleben, hab ich auch gemacht.

Und für das Edelsteinwasser mit Chrysopras reichen 3 - 4 kleine Steine für einen Liter Wasser, davon kannst du ohne Bedenken zw. 50 ml bis 200 ml am Tag trinken.

Ich bewundere dein Durchhaltevermögen :knuddel: :knuddel:

Liebe grüße Sharina

PS: Das mit den Wochentagen vergessen...mach dir nicht so viele gedanken, passiert mir auch ab und zu. Hab letzte Woche sogar bei meiner KG anrufen müssen wann ich Termin habe.... :oops: :oops:
Liebe Grüße Sharina

Bild
Wenn Du immer nur daran denkst, was Du nicht hast,
denkst Du nicht daran,was Du hast.


Zurück zu „Heilsteinkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste